Login
Großbrand

Millionenschaden: Stall und Maschinenhalle in Flammen

Stallbrand auf Bauernhof
Thumbnail
Eva Eckinger, agrarheute
am
23.01.2017

Auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Bayern richtete ein Feuer gestern Nacht einen Millionenschaden an. 30 Bullen konnten gerettet werden, eine Maschinenhalle wurde schwer beschädigt.

Aus bisher unbekannter Ursache begann ein Stall in Bächingen im bayerischen Landkreis Dillingen in der Nacht auf Montag zu brennen. Erst nach Stunden gelang es den rund 80 Feuerwehrkräften, den Großbrand auf dem Aussiedlerhof zu löschen. Verletzt wurde niemand. Der Schaden aber ist enorm, berichtet der Bayerische Rundfunk (BR).

Maschinenhalle und Stall brennen

Gegen 0.45 Uhr sei der Alarm bei der Feuerwehr eingegangen. Anfangs habe der Stall gebrannt, dann aber griffen die Flammen auf eine laut BR mehr als 150 Meter lange und rund 50 Meter breite Maschinenhalle über. Die Minustemperaturen erschwerten das Löschen zusätzlich, da das Wasser gefror. Erst am späten Morgen sei es den Einsatzkräften gelungen, die Heu- und Strohballen im Stall zu löschen.

30 Bullen gerettet, Photovoltaikanlagen zerstört

Im Stallgebäude waren etwa 30 Bullen untergebracht, die glücklicherweise alle gerettet werden konnten. In der Maschinenhalle habe das Feuer unter anderem einen Traktor zerstört. Beide Gebäude sind durch die Flammen stark beschädigt, so der BR weiter.

Da auf den Dächern Photovoltaikanlagen montiert waren, schätzte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Schwaben Nord den Schaden auf mindestens eine Million Euro.

Auch interessant