Zum Adventsgewinnspiel

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Großbrand

Millionenschaden: Strohlager, Kuhstall und Maschinenhalle abgebrannt

Ein brennender Bauernhof
am Freitag, 19.11.2021 - 10:00 (Jetzt kommentieren)

Bei einem Brand auf einem landwirtschaftlichen Betrieb standen ein Heu- und Strohlager, ein Kuhstall sowie eine Maschinenhalle in Flammen. Einige Rinder starben.

In Winterrieden im schwäbischen Landkreis Unterallgäu in Bayern ist am Donnerstag ein Brand auf einem landwirtschaftlichen Betrieb ausgebrochen.

Dabei entstand enormer Sachschaden. Er wird auf mindestens eine Million Euro geschätzt, berichtet das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West.

Neu- und Strohlager, Kuhstall und Maschinenhalle in Flammen

Gegen 14.25 Uhr fing dort ein Heu- und Strohlager mit angeschlossener Nahwärmeversorgungsanlage Feuer. Die Flammen griffen kurze Zeit später auf den unmittelbar angrenzenden Kuhstall und eine Maschinenhalle über.

Ein Übergreifen des Feuers auf die angrenzenden Wohnhäuser und die Biogasanlage und Hackschnitzelanlage konnte durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren verhindert werden.

 

Rinder sterben bei Brand auf Bauernhof

Das Heu- und Strohlager wurde bei dem Brand völlig zerstört und der Kuhstall sowie die Maschinenhalle stark beschädigt. Personen kamen durch den Brand glücklicherweise nicht zu Schaden, berichten die Beamten der Polizei Memmingen. Allerdings fielen einige Rinder im Kuhstall dem Brand zum Opfer.

Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Bei dem Brand waren insgesamt 190 Kräfte der Feuerwehr im Einsatz. Die ersten Ermittlungen vor Ort wurden durch den Kriminaldauerdienst Memmingen (KDD) geführt.

Mit Material von Polizeipräsidium Schwaben Süd/West

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...