Login
Politik national

Mindestlohn: Erst die Arbeit, dann der Machbarkeits-Check

von , am
13.04.2015

Landwirtschaftsminister Christian Schmidt will eventuell über Nachbesserungen beim Mindestlohn sprechen. Das Problem: die Saison hat längst begonnen, der Machbarkeits-Check kommt spät.

Landwirtschaftsminister Christian Schmidt will den Mindestlohn auf Machbarkeit checken. © Mühlhausen/landpixel
"Agrarminister will Bauern vor Mindestlohn-Folgen schützen", titelt die dpa. Der Titel trifft Christian Schmidts (CSU) Aussage wohl nicht ganz.
 
"Sollten zum Beispiel bei den Dokumentationspflichten, der Saisonarbeit, mithelfenden Angehörigen oder bei der Anrechnung von Kost und Logis Probleme auftauchen, müssen wir über Nachbesserungen sprechen", lautete die eigentliche Aussage des Ministers gegenüber der dpa.

Kommt die (potentielle) Anpassung zu spät?

Ergo: Erst die Arbeit, dann der Machbarkeits-Check. Bis also über Nachbesserungen gesprochen wird - und diese auch umgesetzt sind -, ist die Arbeit längst getan. Aber gut: Nach der Saison ist vor der Saison. Und kommende Saison sollten die neuen Regeln dann auf ihre Praxistauglichkeit geprüft und gegebenenfalls angepasst sein.
 
Über mögliche Änderungen am Mindestlohn wollen die Koalitionsspitzen übrigens am 23. April beraten.
Auch interessant