Login
Dorf und Familie

Missgeschick: Jungbauer verteilt Gülle auf der Straße

Thumbnail
Eva Eckinger, agrarheute
am
09.07.2015

Auf einer Länge von 450 Metern verunreinigte ein junger Landwirt mit seinem Güllefass eine Straße in Österreich. Nun droht ihm eine Anzeige.

Der 17-Jährige war am Dienstagmorgen mit einem Traktor samt angehängtem Güllefass unterwegs, wie die Polizei Salzburg meldet. Er fuhr auf der Gemeindestraße im Gemeindegebiet von Bruck an der Glocknerstraße im Salzburger Land in Österreich, als ihm das etwas unglückliche Missgeschick passierte.

Anzeige gegen Traktorfahrer

Der angehende Landwirt betätigte bei einem Schaltmanöver versehentlich den Regelhebel des Gülleanhängers. Die Folge: Die Gemeindestraße wurde auf einer Länge von 450 Metern durch die auslaufende Gülle stark verunreinigt. Polizeiangaben zufolge kamen nach derzeitigem Ermittlungsstand keine Personen oder Gegenstände zu Schaden. Der Verursacher allerdings wird bei der Bezirkshauptmannschaft Zell am See angezeigt, so die Polizeidirektion Salzburg.

Mist! Traktor-Anhänger kippt samt Ladung auf Pkw

Auch interessant