Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Was ist auf der Weide passiert?

Mysteriöser Tod eines Pferdes: Kriminalpolizei ermittelt

Der Kopf eines schlafendes Pferdes auf einer Wiese
am Sonntag, 18.09.2022 - 05:00 (Jetzt kommentieren)

In Rheinland-Pfalz kam es vergangene Woche zum mysteriösen Tod eines Pferdes. Nun ermittelt die Kriminalpolizei in dem rätselhaften Fall.

Wie die Polizeidirektion Pirmasens berichtet, kam es vergangene Woche zu einem mysteriösen Zwischenfall in Vinningen im Landkreis Südwestpfalz in Rheinland-Pfalz.

In den Morgenstunden meldete eine 49-jährige Tierhalterin bei der Polizei, dass sich ihr Pferd nicht mehr auf der gewohnten Koppel befinden würde. Kurze Zeit später fand sie ihre Stute zwei Wochenendgrundstücke entfernt von der Weide tot auf.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand zog sich die 18 Jahre alten Schimmelstute auf der Koppel eine Schädelverletzung am linken Ohr zu, durchbrach den Weidezaun und zweier weitere Zäune der angrenzenden Wochenendgrundstücke, bis es letztendlich den Verletzungen erlag.

Rätselhaft: Kriminalpolizei ermittelt im Fall der toten Stute

Die Kriminalpolizei Pirmasens hat die Ermittlungen aufgenommen und sich mit den Fachbehörden der zuständigen Kommune hinsichtlich der Ursache aufgenommen. Zur weiteren Abklärung, insbesondere hinsichtlich der Ursache, wurde das Tier nach Anordnung der Staatsanwaltschaft Zweibrücken zur Sektion zum Landesuntersuchungsamt nach Koblenz verbracht. Die weiteren Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und der Kriminalpolizei Pirmasens dauern an.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalinspektion Pirmasens unter der Telefonnummer 06331-520-0 oder per E-Mail an lipirma-sens@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Mit Material von Polizeidirektion Pirmasens


Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...