Login
Aufreger

Nachts gemolkene Milch: Schwachsinn oder neue Geschäftsidee?

Thumbnail
Anke Fritz, agrarheute
am
29.01.2016

Der Trend zur Nachtmilch sorgte für Diskussionen auf facebook. Was steckt dahinter? Eine neues Geschäftsmodell oder ein schwachsinniger Trend? Das meinen die User.

Es gibt immer wieder was Neues. Aktuell scheint Nachtmilch im Trend zu liegen. Nachtmilch - also Milch von Kühen, die nachts gemolken werden - ist nämlich einer der Top 10 Verbrauchertrends. Zu diesem Schluss kam das Marktforschungsunternehmen Euromonitor. agrarheute berichtete darüber. Bei unserer facebook-Usern sorgte diese neue Erkenntnis auf jeden Fall für Aufregung. Während die einen ein Geschäft witterten, schrieben andere: "So ein Schwachsinn."

Hier kommen die Facebook-Stimmen

Melanie findet den neuen Trend anscheindend ganz interessant. Sie schreibt: "Ich hab mir mal einen Betrieb angesehen im Rahmen eines Lehrgangs, und ich muss sagen es war höchst interessant. Nicht nur unter dem Aspekt was alles beachtet werden muss, sondern auch die Umsetzung war super durchdacht. Und warum sollte man es nicht machen? Über 1 Euro pro Liter Milch ist nen Ansporn."

Marcel sieht das mit einem Augenzwinkern: "Das musste dann aber als Nachtzuschlag wieder abgeben", schreibt er auf facebook. Für Walter ist das alles: "Schwachsinn, was kommt als nächstes? Milch von Kühen die getanzt haben?"

Frank sieht das Tierwohl gefährdet. Er schreibt: "Die ganze Welt schreit nach Tierwohl. Was soll dann dieser Mist. Wo ist da das Wohl für das Tier und den Tierhalter?"

Diskutieren Sie mit. Hier gehts zu unserer facebookseite.

Fünf Melksysteme in Bildern

Auch interessant