Login
Dorf und Familie

Nackter Mann im Güllebehälter: Die Polizei ermittelt

Thumbnail
Eva Eckinger , agrarheute
am
06.10.2015

Die Feuerwehr rettete am Montag einen unbekleideten Mann aus einem Güllebehälter in Nordrhein-Westfalen. Nun wird ermittelt, was der Nackte darin zu suchen hatte.

Was ein nackter Mann in einem Güllebehälter zu suchen hat, das fragte sich wohl auch die Feuerwehr im nordrheinwestfälischen Greven bei Osnabrück.
 
Sie staunten nicht schlecht, als sie am Montagnachmittag am Einsatzort in der Nähe des Flughafens Münster/Osnabrück ankamen.
 
Wie die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet, stand dort tatsächlich ein unbekleideter Mann inmitten eines riesigen Güllebehälters. Bisher ist nicht bekannt, wie er in diese missliche Lage kam.

Rettung mit Drehleiter und Wathose

Die Rettungskräfte versuchten den Unbekannten aus seiner unangenehmen Lage zu befreien. Dazu benötigten sie Wathosen, da der Behälter hüfthoch mit Gülle gefüllt war, so sie NOZ. Sie stiegen hinein, legten dem Mann einen Gurt an und befreiten ihn anschließend mit einer Drehleiter.

Unbekannt, nackt und ohne Deutschkenntnisse

Der Mann konnte aufgrund mangelnder Deutschkenntnisse vor Ort keine Auskunft geben, was er - noch dazu unbekleidet - in dem Güllebehälter zu suchen hatte.
 
Nun laufen Berichten der NOZ zufolge die polizeilichen Ermittlungen.
 
Zudem wurden das Ordnungsamt und ein Dolmetscher hinzugezogen, um sie den merkwürdigen Vorfall aufzuklären.
Auch interessant