Login
Bildergalerie

Nässe, Schlamm und Schnee: So sieht es auf norddeutschen Feldern aus

Hohe Niederschläge machen viele Felder in Norddeutschland seit Wochen unbefahrbar. Wiesen und Äcker stehen unter Wasser. Wir haben uns umgesehen.

von am
19.12.2017
Wasser auf Wiese
Diese Grasfläche ist völlig überschwemmt und nicht nutzbar. © Dieter Jendrziak
Schlamm auf Feld
Hier wurde mit Gewalt eine Herbstfurche gezogen. Ideal für die Struktur ist das nicht. © Dieter Jendrziak
Voller Wassergraben
Die Gräben sind voll. Aus den häufig vorhandenen Niederungsgebieten muss das Wasser gepumpt werden, wodurch hohe Kosten entstehen. Die Schöpfwerke werden mit E-Motoren sowie Dieselaggregaten betrieben und laufen schon seit langem rund um die Uhr. © Dieter Jendrziak
Nasse Wiese
Eine nicht geerntete Grünlandfläche. Dieser Schnitt stört aber den ersten Aufwuchs im kommenden Frühjahr und muß kostenintensiv entsorgt werden, sobald die Fläche wieder befahrbar ist. © Dieter Jendrziak
Überschwemmung auf Wiese
Seit Monaten hängt über Norddeutschland ein grauer Himmel ... © Dieter Jendrziak
Überschwemmung auf Wiese
... aus dem immer wieder ergiebige Niederschläge fallen. © Dieter Jendrziak
Verschlammte Weide
Auch für die Weidehaltung wird der aufgeweichte Boden zum Problem. © Dieter Jendrziak
Hochwasser auf Maisstoppeln
Hier konnte der Mais immerhin abgefahren werden. © Dieter Jendrziak
Hochwasser auf Maisacker
Diese Maisfläche wird nicht abgeerntet werden können. © Dieter Jendrziak
Überschwemmtes Stoppelfeld
Ein trostloses Bild, das den Landwirten vor Ort über den Winter erhalten bleiben wird. © Dieter Jendrziak
Festgefahrener Traktor
Der Versuch, zur Entwässerung einen Grüppel zu ziehen, ist gescheitert. Das Wasser kann bis zu dem Punkt zwar abfließen, aber der Strukturschaden ist groß. © Dieter Jendrziak
Festgefahrener Traktor
Die Bergung des Schleppers war keine leichte Aufgabe. © Dieter Jendrziak
Gefrorener, gepflügter Acker mit Stauwasser
Sonnige, trockene Tage, an denen der Boden abtrocknen kann, gab es in der zweiten Jahreshälfte viel zu wenig. © Dieter Jendrziak

Vermarktung live: Experten beraten Landwirte während der Starkniederschläge

Wie viele Landwirte in Norddeutschland sind auch die Betriebsleiter Max Uwe Hansen und Jan Schulze-Geißler von der Nässe betroffen. In unserer Serie "Vermarktung live" berichten wir im agrarheute-Magazin und auf agrarheute.com über die Getreidevermarktung auf den Ackerbaubetrieben der beiden Landwirte und über deren Risikomanagement.

Bei der Vermarktung werden die beiden von drei Experten beraten:

  • Martin Ziegelbäck, Börsenmakler und Geschäftsführer der Saatbau Preisgut GmbH
  • Olaf Zinke, Marktexperte bei agrarheute
  • Dieter Jendrziak, Landwirt und Reporter vor Ort

Künftig können alle Abonnenten von agrarheute von den Vermarktungsempfehlungen unseres Expertenteams und den realen Entscheidungen der beiden Betriebsleiter Max Uwe Hansen und Jan Schulze-Geißler profitieren. Außerdem können Sie einen Beratungstermin mit den Experten vereinbaren auf experten.agrarheute.com.

Auch interessant