Login
Dorf und Familie

Natürliche Unkrautbekämpfung, Durchfall bei Mutterkuhkälbern und die Frage wann walzen?

Externer Autor
am
01.05.2010

Kann man durch Untersaaten im Mais auf Herbizide verzichten, sollte man vor oder nach der Saat walzen und wie man bei Durchfall in der Mutterkuhhaltung reagiert waren diese Woche Thema auf Landlive.de

 

Natürliche Unterdrückung von Unkräutern im Mais

Hoiza93 hat beim Feldrundgang eine Idee und fragt: "Kann man die Maisherbizide "biologisch" ersetzen? Ich dachte da an eine Kleesorte die man kurz nachdem der Mais rausschaut aussäht! Würde der Klee alle weiteren Ungräser/-kräuter unterdrücken, ohne dass der Mais vom Ertrag her kenntlich (weniger Wasser) abnimmt". Yamxs meint dazu "Nennt man Untersaat.Weißklee geht gut, kann man auch vor oder mit der Hauptfrucht säen. Wächst langsam und bedeckt fast alles. DWEWT ist da anderer Meinung: "Der Verzicht auf Herbizide im Maisanbau ist möglich, allerdings nicht allein durch eine Untersaat. In vielen Ökobetrieben wird zwischen Aussaat und Auflaufen der Maispflanzen ein- bis zweimal gestriegelt. Der zweite Striegelgang nur noch flach, da die Pflanzen kurz vor dem Spitzen sind. Nach dem Auflaufen wird in vielen Betrieben i.d.R. der Mais gehackt. Je nach Beikrautdruck und Vorfrucht ein- bis zweimal. Mit dem letzten Hackgang, wird dann das "Bodendeckersaatgut" ausgebracht. Hier werden Leguminosen bevorzugt, da sie noch N liefern. Voraussetzung dafür ist jedoch eine ausreichende Wasserversorgung für den Mais und die Untersaat. Durch z.B. Weissklee kann der Maiskultur zwischen 25 und 40 kg N/ha zugeführt werden."
noch mehr Meinungen hier:                 http://www.landlive.de/boards/thread/21530/page/1/

Für alle die sich mit dieser Strategie nicht anfreunden können:
Welches Maisherbizid 2010?

http://www.landlive.de/boards/thread/21574/page/1/

 

Was hilft gegen Durchfall bei Kälbern in der Mutterkuhhaltung?

Heidi1965 ist ratlos: "Wir haben in diesem Jahr erhebliche Probleme mit Durchfall bei Kälbern von ca. 10 bis 14 Tagen bei unseren Mutterkühen. Einige Kälber sind auch an den Folgen verendet. Dafür gibt es unterschiedlichste Empfehlungen seitens der Tierärzte bzw. aus unseren eigenen Erfahrungen. Uns würde interessieren, wie andere Mutterkuhhalter das Problem in den Griff bekommen?" Aquitaine hat ähnliche Probleme und gibt den Tipp: "Seit zwei Jahren haben nur vereinzelte Fälle Durchfall. Es ist schwierig die Krankheit aus den Stall zu bekommen. Tipp: wenn ein Kalb erkrankt ist und nichts mehr hilft, nimm Blut von einer Altkuh ab und gib es dem Kalb ein. (Hat uns der Tierarzt geraten)." DWEWT hat folgende Empfehlungen: "Um an die Ursache des Durchfalls zu gelangen, sollte mindestens eine Kotprobe von durchfälligen Kälbern untersucht werden. Wenn Du den Erreger kennst, kannst Du gezielt dagegen vorgehen. Unabhängig davon streng auf Hygiene achten! Wenn der Stall im Sommer leer ist, den Mist abräumen, die Stallungen und Einrichtungen reinigen und wenn möglich kalken." Keiler67 ergänzt noch: "Wir haben in solchen Fällen immer gemahlene Holzkohle der Milch beigemengt. Klingt zwar blöd, hat aber geholfen."
alle Beiträge hier                                 http://www.landlive.de/boards/thread/21467/page/1/

Vor oder nach der Saat walzen ?

Darky fragt: "Ich hätte gerne mal eure Meinung zum Walzen. Normal wird ja erst gesät und dann gewalzt.[...] ABER also Bio glaube ich wenn ich erst walz und dann säe, lege ich das Saatgut auf den angedrückten Boden und bewege die obenauf liegende Erde, was den Vorteil hätte das sie net so leicht verschlämmt und das Unkraut in dieser lockeren Schicht weniger gut keimt oder wächst und so das Getreide einen Vorsprung hat." Landsachse dazu: "Das kommt doch ganz auf den Boden drauf an, ist er recht klumpig, dann wird bei uns vor und nach der Saat gewalzt. Ich denk aber, das muss jeder vor Ort selbst entscheiden." Arcus meint: "Normalerweise haben doch fast alle Drillmaschinen eine Art von Rückverfestigungseinrichtung. Oder in der Kurzkombination vor der Drille ist eine Art Walze. Ja, man muss schon Walzen wie Darky gesagt hat [...] sonst hast du im Sommer die Steinschäden " Notill vertritt folgende Meinung: "Also wir walzen meist nachher [...] Nur bei Rüben wird vorher gewalzt, damit das Saatgut nicht im Bodern verfällt. Diejenigen die Raps anbauen machen es bei uns auch so, sonst fällt das Saatkorn bis zur Pflugsohle durch [...] Wenn es allerdings bei der Bordenbearbeitung ein wenig zu nass war und die Kluten zu grob sind, fahr ich schon auch mal mit der Crosskill drüber [...] aber solche sachen sollte man ja generell vermeiden..."
mehr hier:                                    http://www.landlive.de/boards/thread/21448/page/1/

In einer Community wird so manches Thema auch mal mit einem Augenzwinkern diskutiert, z.B. diese hier:

Morales: Hähnchen mit Pommes machen schwul
http://www.landlive.de/boards/thread/21446/page/1/

Was tun ohne Regen ?
http://www.landlive.de/boards/thread/21468/page/1/

 

Neues im Channel des dlz-Jugendmagazines Next

Im Forum Hin und Weg werden wieder zwei junge Frauen vorgestellt die über ihrer Erfahrungen in fremden Ländern berichten, diese Woche aus Finnland und Nicaragua http://www.landlive.de/boards/346/?page=1

Mach mit beim Jungbauern-Duell
Frauen haben in der Landtechnik nichts drauf? Männer spucken nur große Töne? Von wegen! Das dlz next Jungbauern-Duell wird's zeigen. Wir wollen wissen: Wer hat in der Landtechnik die Hosen an – Männer oder Frauen?
http://www.landlive.de/boards/thread/21555/page/1/

 

weitere interessante Themen der Woche

Wiesenschäden durch Schwarzwild beseitigen
http://www.landlive.de/boards/thread/21545/page/1/

Mit welchem Gerät Grünland umbrechen ?
http://www.landlive.de/boards/thread/21498/page/1/

Erfahrungen mit Heatime Brunsterkennung
http://www.landlive.de/boards/thread/21486/page/1/

Landwirtebedarf
http://www.landlive.de/boards/thread/21542/page/1/

Auch interessant