Login
Wirtschaft

Nestle baut in Brasilien Milchverarbeitung aus

Externer Autor
am
01.12.2009

Vevey - Die Nestle SA hat in Brasilien die Herstellung von Milchprodukten ausgebaut. Der Weltkonzern plant Investitionen in Höhe von 46 Millionen Euro in neue Anlagen.

In einer neu eröffneten Fertigungsanlage kann der schweizerische Konzern in dem südamerikanischen Land nun jährlich 100 Millionen Liter Milch zusätzlich verarbeiten, teilte der Nahrungsmittelhersteller mit Sitz in Vevey laut Dow Jones News am vergangenen Freitag mit. Nestle hat auf dem Fabrikgelände in Araraquara im Bundesstaat Sao Paulo insgesamt rund 70 Milionen Schweizer Franken (über 46 Mio. Euro) in neue Anlagen zur Herstellung von süßer Kondensmilch investiert, hieß es weiter. Angaben der brasilianischen Milchvereinigung zufolge gehört Nestle in Brasilien zu den größten Abnehmern des weißen Rohstoffs. Im Jahr 2008 hat der Konzern demnach insgesamt 1,9 Milliarden Liter Milch weiterverarbeitet. (aiz)

Auch interessant