Login
Dorf und Familie

Netzschau: Das härteste Traktorrennen der Welt

Externer Autor
am
29.12.2014

Die "Bison Track Show" in Russland ist nichts für schwache Nerven und gilt als das härteste Traktoren-Rennen der Welt. Spektakuläre Unfälle sind bei diesem Speedway-Wettkampf keine Seltenheit.

Einmal im Jahr findet im südrussischen Rostov-on-Don eine Show der Extraklasse statt. Die meisten der Fahrer gehen mit Traktoren der Marke "Belarus" an den Start. Diese robusten Maschinen wurden in der Sowjetunion entwickelt und sind auch heute noch charakteristisch für die russische Landwirtschaft. Im Allgemeinen müssen die Wettkampftraktoren einige Vorgaben erfüllen, bis sie überhaupt vom Veranstalter "Bizon" zum Start zugelassen werden.

Rasante Schlammschlacht

In diesem Jahr traten etwa 40 Gegner aus Rostov, Moskau, Krasnodar und Stavropol bei der 12. "Bison Track Show" vor über 30.000 Zuschauern gegeneinander an. Es geht in rasantem Tempo durch tiefe Schlammpfützen und über holprige Hügel. Wer sich am Ende als geschicktester und wohl auch kühnster Fahrer herausstellt, erhält als Preis einen neuen Traktor. In unserer Bildergalerie haben wir einige Fotos der Show zusammengestellt.

Bison Track Show

Auch interessant