Login
Wirtschaft

Neuseeland: Fonterra übernimmt New Zealand Dairies

aiz
am
11.09.2012

Auckland - Der neuseeländische Molkereikonzern Fonterra hat mit Zustimmung der Kartellbehörden New Zealand Dairies in der Region South Canterbury übernommen.

Fonterra verändert seine Produktpalette und und bewegt sich nun weg vom Milchpulver hin zu hochwertigen Zutaten sowie Dienstleistungsangeboten. © Werkbild
Die neuseeländischen Kartellbehörden haben der Übernahme der New Zealand Dairies Ltd (NZDL) durch die Fonterra Co-Operative Group Ltd zugestimmt. Der Betrieb in der Region South Canterbury ist die 27. Verarbeitungsanlage des neuseeländischen Molkereikonzerns und die elfte auf der Südinsel.
 
Dort werden pro Tag mehr als 800.000 Liter Milch in Vollmilchpulver für den Export verarbeitet. Die Investition am Standort Studholme unterstreiche Fonterras Bekenntnis zur Molkereiindustrie in South Canterbury, die zu den am schnellsten wachsenden milchverarbeitenden Regionen in Neuseeland gehöre, erklärte Firmenchef Theo Spierings laut Dow Jones News. Bislang hatte sich die Anlage in Studholme in russischem Besitz befunden.
Auch interessant