Login
Dorf und Familie

Öko in der Ausbildung, Unfälle mit Rindern und leere Batterien

Externer Autor
am
10.07.2015

Die Topthemen der Woche in unserer Community: Gehört der ökologische Landbau in die Ausbildung? Wie groß ist die Verletzungsgefahr von Rinderhörnern? Und welche Ursachen hat eine leere Batterie?

Rinderhaltung: 6.000 Unfälle in 2014
 
Mett kommentiert einen Artikelauf Agrarheute.com: "Macht es eigentlich bei den BG-Beiträgen einen Unterschied ob man Rinder mit oder ohne Hörner hält?"
 
Auf die Antwort von fuchsjaegerin: "nein. Und mich haben die schon relativ langen Hörner einer zweijährigen Highland-Färse vor gebrochenen Rippen oder noch Schlimmerem bewahrt." schreibt er: "Ich bin ja aus Tierschutzsicht absolut gegen das Enthornen. Ich bin aber auch schon durch Hörner verletzt worden. Hauptproblem ist das Setzen der Ohrmarken bei Kälbern. Denn quikt das Kalb dabei, fangen meine Muttertiere sofort an mit den Hörnern zu stechen. Und dann wirds halt echt gefährlich. Zum Glück passiert das nur sehr selten."
 
240236 antwortet: "Ich finde den Berechnungsfaktor der einzelnen Risikogruppen sowieso als eine Frechheit. Mutterschweine sind fast genauso teuer wie eine Milchkuh. Hier glaube ich müssen alle für den größten Kostenverursacher mitbezahlen."

Wie öko soll die Ausbildung sein?

Im Blogbeitrag der Woche schreibt Ria_Landleben: "Mehr Ökolandbau in der Ausbildung zum Landwirt? Haben Berufs- oder Fachschüler mit dem bisherigen, rein konventionellen Unterrichtsstoff nicht schon genug zu tun? Da ist doch kein Platz für vermeintliche "Öko-Spielereien". Oder vielleicht doch?

Seit dem 4. April vergangenen Jahres ist es amtlich: Die Vertreter der Länder einigten sich auf der Agrarministerkonferenz in Cottbus darauf, dass im Rahmenlehrplan für den Ausbildungsberuf Landwirt/in verstärkt Grundlagen aus dem Ökolandbau verankert werden sollen. „Auch das noch“, wird manch einer von Euch denken. Denn sind Berufs- oder Fachschüler mit dem bisherigen, rein konventionellen Unterrichtsstoff nicht schon ausgelastet?

"Das ist auf den ersten Blick nachvollziehbar", sagt Karl Kempkens, Fachbereichsleiter für Ökolandbau der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. "Auf den zweiten Blick sehe ich aber vor allem neue Einkommenschancen für die zukünftigen Landwirts-Generationen." Er verweist dabei vor allem auf den großen Markt für Bio-Lebensmittel, der allein in Deutschland etwa 7,5 Mrd. Euro ausmacht, aber zurzeit noch von vielen Importen lebt. So stammte zum Beispiel im Jahr 2013 ein Viertel der Bio-Milch aus dem Ausland, bei Möhren war es fast die Hälfte der verkauften Ware. "Dieses Potenzial wird aber kein Landwirt ausschöpfen, der niemals mit dem Ökolandbau in Berührung gekommen ist."

Auch mal über den Tellerrand schauen

Dennoch: Macht es wirklich Sinn, allen angehenden Landwirten Wissen über den Ökolandbau zu vermitteln, wenn ohnehin nur etwa acht Prozent aller Betriebe ökologisch arbeiten? Und wer sagt eigentlich, dass konventionelle Junglandwirte der restlichen 92 Prozent überhaupt Interesse an einer Umstellung haben, auch wenn sich dadurch vielleicht neue Möglichkeiten ergeben?"......
Den ganzen Blogbeitrag lesen sie hier:                                  https://agrarheute.landlive.de/blogs/entries/7800/

Batterie sofort wieder leer

DonAgraro fragt: "bei unserem Case Ih 856 haben wir seit ca. 5 Tagen ein Problem: Die Batterie entlädt sich so stark, dass man ihn nicht mehr starten kann. Nach 3 stündiger Ladezeit springt er normal an-aber: sobald er auch nur 2 Minuten steht, ist sofort wieder der Saft weg. Kurzschluss schließe ich aus, Batterie ist auch erst  1 Jahr alt. Woran kann das liegen?
 
DWEWT gibt die Stichworte: "Säurestand? Säuredichte?" und Hirschtreiber spekuliert: "Das klingt nach einer kaputten Batterie." Terragator gibt den Tipp: "Bau eine andere Batterie ein, dann weisst Du ob es der Schlepper oder die Batterie ist."
 
Josesf8 schreibt: "Ziemlich sicher ne Zelle von einer Batterie kaputt ... bring sie zum überprüfen denn du bekommst auf Garantie eine neue, das gleiche Problem hatte ich schon 2 mal"
 
Und Notill ergänzt: "Wir hatten im Oktober 3 Batterien zu Tauschen...
alle 3 mußten mittlerweile wieder ersetzt werden... scheint eine Schlechte Produktion gewesen zu sein."

Weitere interessante Themen der vergangenen Woche

Auch interessant