Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Verbraucherinformation

Öko-Test: Veggie-Würste sind mit Mineralölen belastet

Veganes Fleisch
am Mittwoch, 29.09.2021 - 08:10 (1 Kommentar)

Einige Fleischersatzprodukte enthalten schädliche Inhaltsstoffe, wie das Ökotest-Ergebnis von veganen und Veggiewürsten zeigt.

Vegane und vegetarische Fleischprodukte sind hoch verarbeitete Lebensmittel. Sie haben meist eine lange Liste an Inhaltsstoffen. Das Verbrauchermagazin Ökotest hat 19 vegetarische und vegane Bratwürste getestet und ihre Bestandteile untersucht. Insgesamt haben die Fleischersatz-Würste bei dem Test eher schlecht abgeschnitten. Ein Großteil enthielt gesundheitsschädliche Stoffe. Sieben der vegetarischen Würstchen erhielten im Gesamturteil ein "mangelhaft" oder "ungenügend“.

Mineralöl-Rückstände in veganen Würsten

Beim Test der Inhaltsstoffe im Labor entdeckten die Tester in der Mehrheit der veganen und vegetarischen Bratwürste Mineralöle. Die fleischlosen Würste waren mit gesättigten Mineralöl-Kohlenwasserstoffen (MOSH) verunreinigt. Bei drei der Würste war die Menge ans MOSH sogar „stark erhöht“.

Mineralöle sind gesundheitsschädlich und können sich im Körperfett und in der Leber anreichern. In einem Fall fand das Labor zusätzlich aromatische Mineralöl-Kohlenwasserstoffe, die als krebserregend gelten. „Die Mineralöleinträge sind ein Problem, das wir bereits in früheren Tests von Fleischersatzprodukten festgestellt haben“, schreibt Ökotest in der Veröffentlichung der Ergebnisse.

Soja-Herkunft auf dem Prüfstand

Ökotest prüfte auch die Herkunft der Zutaten. Die Mehrheit setzt bei der Basiszutat auf Sojaeiweiß. Das Fazit: „Kein Würstchen hat den Regenwald auf dem Gewissen.“ So stammt der Soja in den konventionellen Produkten überwiegend aus China oder den USA. Die Bio-Würste enthielten Pflanzenrohstoffe europäischer Herkunft. Ökotest bemängelt jedoch, dass die wenigsten Hersteller auf der Verpackung ausweisen, woher die Pflanzenrohstoffe stammen.

Geschmackstest bestanden

Was den Geschmack der Veggie-Würste angeht, sieht die Bilanz der Tester besser aus. Bei der Verkostung überzeugten alle getesteten Veggie-Würste geschmacklich. „Von einem Bratwürstchen – auch einem fleischlosen - erwarten Verbraucherinnen und Verbraucher, dass es würzig schmeckt und dass es einen gewissen Biss hat“, so die Sensorik-Experten.

Mit Material von Ökotest

Fleisch selbst vermarkten: "Entscheidung aus Trotz" war richtig

Kommentar

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...