Login
Verkehrsrecht

Ostdeutschland: Moped fahren mit 15

Zwei Jugendliche auf einem Moped
Thumbnail
Bernd Feuerborn, agrarheute
am
23.11.2017

Gerade auf dem Land spielt Mobilität eine große Rolle: Wer mit 15 in die Lehre geht, stellt sich oft die Frage: „Wie komme ich zur Arbeit?“ In den neuen Bundesländern ist die Antwort einfach: Mit dem Moped!

Mobil dank Moped

In einem Modellprojekt dürfen 15-jährige schon seit April 2013 den Mopedführerschein machen. Das gemeinsame Modellprojekt begann in den Ländern Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt. In diesem Jahr haben zudem Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern Moped mit 15 eingeführt.

Jetzt wurde das Modellprojekt „Moped mit 15“ um zwei Jahre verlängert. Das beschloss die Verkehrsministerkonferenz in Wolfsburg.

Mehr junge Mopedfahrer, aber kaum Unfälle

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur ist nun beauftragt, den Beschluss umzusetzen. Bisher sind in der Unfallstatistik Thüringens die jungen Mopedfahrer mit 15 nicht häufiger in Unfälle verwickelt gewesen als andere Altersgruppen.

Mit der Einführung des Modellprojektes 2013 stieg die Anzahl der Fahrerlaubniserteilungen für Mopeds in Thüringen im Vergleich zum Vorjahr um das Fünffache, bis 2016 sogar um das Elffache. In Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen wurden zwischen 2013 und 2016 insgesamt 22.568 Moped-Fahrerlaubnisse erteilt. In Thüringen waren es in diesem Zeitraum allein 7.278, davon 6.558 Moped mit 15. Im ersten Halbjahr 2017 machten in Thüringen bereits 975 Jugendliche mit 15 ihren Moped-Führerschein.

Mit Material von Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft
Auch interessant