Login
Tierrechtler

Peta kauft Facebook-Aktien

Facebook-Aktie
am
04.07.2019
(Kommentar verfassen)

Peta hat Aktien von Facebook erworben. Nach eigenen Angaben geht es dem Verein dabei darum, an Aktionärsversammlungen teilzunehmen und den "Kontakt zur Facebook-Führungsebene" zu erleichtern.

Der Verein Peta hat in den USA Aktien von Facebook erworben. Nach eigenen Angaben geht es den Tierrechtlern vor allem darum, künftig an Aktionärsversammlungen teilzunehmen und Beschlussvorschläge einreichen zu können. Zudem wolle man den Kontakt zur Führungsebene des Social Media-Konzerns verbessern.

Peta hat Sorge wegen des Facebook-Filters

Peta-Plakat

Hintergrund des Kaufes dürfte Petas Sorge um den Facebook-Warnfilter sein, durch den der Verein seine teils extrem brutalen Filme und Bilder über angebliche Tierquälereien nicht mehr ungehindert verbreiten kann.

Offenbar erhofft sich Peta USA so, auf Facebook Einfluss nehmen zu können.

Das Vorgehen ist nicht neu

Bereits zuvor hatte Peta Anteile an Unternehmen erworben, um auf deren Politik einwirken zu können. Unter anderem kaufte der Tierrechtsverein Mitte Januar eine Aktie von TUI, um auf der Aktionärsversammlung des Unternehmens gegen deren Reiseangebote in Orca-Parks zu insistieren.

Ähnlich agierte Peta beim französischen Hersteller Hermés, der unter anderem Lederprodukte auf den Markt bringt.

Inwieweit der Verein bei Facebook Gehör findet, bleibt allerdings abzuwarten. Facebook-Gründer und -Hauptanteilseigner Mark Zuckerberg ist selbst Jäger – ein Hobby, das Peta für "unnötig, kontraproduktiv und grausam" erklärt hat.

Darf ein gemeinnütziger Verein Aktien besitzen?

Die Aktienkäufe des als gemeinnützig anerkannten Vereins haben in den Sozialen Medien die Frage aufgeworfen, ob so etwas eigentlich rechtens sei.

Tatsächlich dürfen gemeinnützige Vereine im Rahmen der Vermögensverwaltung ihre Einnahmen auch in Form von Aktien anlegen. Mögliche Gewinne aus diesem Aktienhandel sind dabei ausschließlich für Vereinszwecke (eigene Kosten oder gemeinnützige Arbeit) zu verwenden.

Verlieren die Aktien allerdings an Wert, darf dieser Verlust nicht einfach aus Spendengeldern ersetzt werden, da diese steuerbegünstigt sind. Wird das Geld kurzfristig für die Vereinsarbeit benötigt, muss beispielsweise ein Kredit aufgenommen werden. (Quellen unter anderem: juraforum.de, wallstreet-online-Forum) 

Mit Material von jagderleben
Das agrarheute Magazin
Aktuelles Heft Juli 2019
Jetzt abonnieren

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...
Auch interessant