Login
Tool

Pflanzen- und Tierbestimmung mit dem Smartphone

Eichelhäher mit Erdnuss
Anna Görlich/agrarheute
am
02.05.2017

Welcher Vogel singt da so schön? Ist diese Pflanze ein Unkraut? Die neue App vom Museum für Naturkunde in Berlin kann Antworten geben: „Naturblick“ hilft beim Bestimmen von Pflanzen und Tieren.

Das Museum für Naturkunde in Berlin hat eine App entwickelt, mit der Pflanzen und Tiere bestimmt werden können. Das Museum wurde dabei vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) finanziell unterstützt. „Naturblick“ bietet einen umfangreichen Bestimmungsschlüssel für Bäume, Kräuter, Wildblumen, Amphibien, Reptilien, Schmetterlinge, Säugetiere und Vögel. Für Vögel gibt es einen Sprachrecorder mit Lauterkennung.

Zunächst kann die Fauna und Flora nur im Raum Berlin bestimmt werden. Außerdem werden Naturorte der Hauptstadt in einer Umgebungskarte zusammengefasst. Geplant sind außerdem eine Bilderkennung und das Einsetzen der App in sogenannten Citizen-Science-Projekten, bei denen Beobachtungen und Aufnahmen von Nutzern wissenschaftlich verwertet werden können.

Die App ist ein „partizipatives Pilotvorhaben“

Die App ist Teil des Projektes „Stadtnatur entdecken“ und soll auch eine Anregung für andere Städte sein. Sie ist laut Entwickler ein „partizipatives Pilotvorhaben“, bei dem Benutzer insofern mitwirken können, als dass das digitale Bestimmungsbuch mit ihrem Feedback weiterentwickelt werden soll.

Die „Naturblick“-App kann kostenlos heruntergeladen werden.

Mit Material von Museum für Naturkunde Berlin

Achtung: Diese Pflanzen sind für Weidetiere giftig

Wildpflanze
Auch interessant