Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Diebstähle

Pflanzenschutzmittel im Wert von 15.000 Euro gestohlen

Pflanzenschutzmittel und Herbizide
am Dienstag, 28.03.2017 - 07:00 (Jetzt kommentieren)

Einbrüche auf landwirtschaftlichen Betrieben führten vergangene Woche wieder zu großen Schäden. Neben Pflanzenschutzmittel wurde ein Balkenmäher sowie Melktechnik gestohlen.

Einbrecher schlugen vergangene Woche wieder mehrmals auf landwirtschaftlichen Betrieben in Deutschland zu. Neben einem Anwesen in Mecklenburg-Vorpommern wurden auch zwei Betriebe in Rheinland-Pfalz Opfer von bisher unbekannten Tätern. Insgesamt beläuft sich der Schaden der drei Betriebe auf etwa 20.400 Euro.

Diebe dringen in Agrarbetrieb ein

Im Laufe des Freitag Vormittages wurde die Polizei in Wismar in Mecklenburg-Vorpommern zu einem Einbruchdiebstahl in einen landwirtschaftlichen Betrieb in Hagebök gerufen. Ersten Erkenntnissen zufolge drangen unbekannte Täter dort im Zeitraum zwischen Donnerstag 14:15 Uhr und Freitag 09:30 Uhr gewaltsam in ein Gebäude ein.

Pflanzenschutzmittel im Wert von 15.000 Euro gestohlen

Dabei entwendeten die Diebe Pflanzenschutzmittel im Wert von 15.000 Euro. Die Kriminalpolizei Wismar hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die relevante Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 03841-2030 zu melden

Mit Material von Polizeiinspektion Wismar

Diebe stehlen Monitore und Heißluftturbine aus Melkkammer

Ebenfalls vergangene Woche kam es in Kescheid in Rheinland-Pfalz zu zwei Diebstählen. Im ersten Fall wurde aus der Melkkammer eines landwirtschaftlichen Anwesens ein Monitor eines PC's, eine Heißluftturbine und ein Hochdruckreiniger sowie eine Schermaschine entwendet. Der entstandene Schaden wird auf circa 1.400 Euro beziffert.

Balkenmäher aus Stahl entwendet

Im zweiten Fall wurden ein Balkenmäher und ein Rasenmäher aus einem Stall bei Kescheid gestohlen. Der hier entstandene Schaden beziffert sich auf etwa 4.000 Euro. Hinweise erbittet die Polizei in Altenkirchen unter der Telefonnummer 02681-9460.

Mit Material von Polizeidirektion Neuwied/Rhein

Klassisch bis High-Tech: Traktoren im Einsatz

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...