Login
Dorf und Familie

Pflanzenschutzmittel im Wert von 70.000 Euro gestohlen

Thumbnail
Eva Eckinger , agrarheute
am
30.09.2015

Bei einem Diebstahl in Rheinland-Pfalz waren offenbar Experten am Werk. Sie suchten gezielt nach hochwertigen Pflanzenschutzmitteln. Der Schaden beträgt 70.000 Euro.

Bei Meisenheim in Rheinland-Pfalz wurde das Raiffeisen-Lager "In den Tiefenäckern" Opfer eines umfangreichen Diebstahls.
 
In der Nacht auf Dienstag entwendeten Einbrecher Pflanzenschutzmittel im Wert von 70.000 Euro.
 
Sie gingen bei ihrer Tat ganz gezielt vor, berichtet die Polizeidirektion Kaiserslautern.

Mehrere Einbrecher beteiligt

Der Lagerraum war offenbar von Experten ausgeräumt worden. Die preisgünstigen Produkte hatten die Täter zurückgelassen. Das Diebesgut umfasste Behälter von ein bis 20 Litern beziehungsweise von 250 Gramm bis zu fünf Kilogramm.
 
Die Polizei vermutet mehrere Einbrecher hinter der Aktion, da teilweise sehr schwere Kanister sowie Kisten über eine längere Strecke zum Fluchtfahrzeug getragen werden mussten.

Schwarzes Fahrzeug verdächtig

Die Nachbarschaftsbefragung ergab zudem einen ersten Hinweis auf das betreffende Transportmittel. Ein Zeuge habe am Montag zwischen 14 und 15 Uhr ein VW-Bus ähnliches schwarzes Fahrzeug gesehen.
 
Dieses hatte weder an der Seite noch hinten Fenster und wendete auf dem Grundstück einer benachbarten Schreinerei. Dies erscheint merkwürdig, da der Betrieb aktuell geschlossen ist. Dies sei auch eindeutig von außen zu erkennen.

Pflanzenschutzmittel aus unbekannter Quelle melden

Nun hofft die Polizei auf weitere Hinweise aus der Bevölkerung:
  • Wer kann Hinweise zu diesem Transporter machen?
  • Wer hat in der Nacht zum Dienstag verdächtige Personen oder Fahrzeuge beim Raiffeisen-Lager wahrgenommen?
 
Sollten Händlern zudem Pflanzenschutzmittel aus unbekannter Quelle angeboten werden, bittet die Polizei um Benachrichtigung unter der Nummer 06382 911 0.
Auch interessant