Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Verkehr

Polizeikontrolle: Gravierende Reifenmängel

Reifenmängel
am Freitag, 24.01.2020 - 09:18 (Jetzt kommentieren)

Die Polizei Bremervörde (Niedersachsen) stoppte im Januar gleich mehrere andwirtschaftliche Gespanne aufgrund von Reifenschäden.

Die Polizei Bremervörde (Niedersachsen) stoppte am Dienstagnachmittag ein außergewöhnliches Gespann. Auf der B71 bei Deinstedt haben sie einen Traktor mit einem angehängten, ehemaligen LKW-Anhänger genauer unter die Lupe genommen. Die Beamten fanden so gravierende Mängel, dass der Anhänger bis zur Beseitigung der Mängel stehen bleiben musste. Alle vier Reifen der 1. Achse und die äußeren Reifen der hinteren Achse des Anhängers wiesen Ausbrechungen und Schnitte auf. Ein Reifen war sogar ausgebeult.

Bereits zweiter Fall im Januar

Bereits in der zweiten Januarwoche hatte die Bremervörder Polizei im Bereich Alfstedt die Fahrt eines landwirtschaftlichen Gespanns gestoppt. In diesem Fall bestand die Fahrzeugkombination aus einem Traktor mit Dolly-Achse und einem Sattelauflieger. Geladen waren 19 t Stroh. Hier waren drei Reifen nicht mehr verkehrssicher. Einer hatte einen großflächigen Schaden auf dem Profil, bei dem mehrere Drähte der Karkasse sichtbar zerstört waren. Mit 21,20 Meter war das Gespann außerdem mehr als zwei Meter zu lang. 18,75 Meter wären erlaubt gewesen.

Mit Material von Presseportal

Spektakuläre Unfälle mit Landmaschinen

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...