Login
Die Topthemen aus unserer Community

Problembäume, Automatische Futterschieber und Mairegen

Automatischer Futterschieber
Matthias Ludwig
am
05.05.2017

Wie viel kostet das Fällen ungünstig stehender Bäume? Wie zuverlässig sind automatische Futterschieber? Und wie sieht die Wasserversorgung auf den Feldern aus?

Preise für Problembaumfällung?

DonAgraro schreibt: "Wir haben auf dem Hof vier Fichten, die direkt neben einer viel befahrenen Kreisstraße stehen. Zudem sind sie komplett "eingebaut", d.h. sie können nicht gefällt werden. Jetzt war gerade ein Spezialist da, der die Bäume von oben herab stückelt - das für alle vier Bäume, inklusive Äste hacken, für 1600 Euro exkl. Steuer. Der Preis ist akzeptabel oder? Die Bäume sind zwischen 13 und 25 Meter hoch (ca. 13, 18, 22, 25). "

Tuxo meint: " Wow, da müssen andere zwei Monate für arbeiten. Frag doch mal einen Harvester an. So eng kann die Kreisstraße gar nicht sein, dass man die Hälfte der Straße nicht offen lassen kann. Ein bisschen Absperrband und zwei Leute mit Kellen, die früh um fünf für eine halbe Stunde den Verkehr regeln. Und bei der nächsten Fichtenanpflanzung an das Fällen denken. "

Stefan_F gibt den Tipp: " Der Preis ist schon eine Hausnummer. Frag doch noch ein paar andere Firmen, die Preisunterschiede sind auf diesem Gebiet gewaltig. Muss man von der Straße aus fällen oder kann man z.B. eine Hebebühne auf deinem Hof platzieren? "
Problembaumfällung-Preise?

Automatischer Futterschieber

agrarfanman fragt: " Wer hat Erfahrungen mit automatischen Futterschiebern, wie Lely Juno, Waserbauer Butler u.a.? Ich möchte vielleicht einen kaufen. "

0 meint: " Wir haben seit längerer Zeit einen Wasserbauer Butler. Solange die Elektrik geht, ist es eine große Entlastung. Seit letztem Frühjahr ist er außer Betrieb. Zwei wöchentliche Reparaturen waren bei den schlechten Milchpreisen zu viel. Ich wollte ihn jetzt "runderneuern", aber da wir in zwei bis drei Wochen wieder Gras füttern, wird das wohl erst im Herbst etwas. "

Und maxp schreibt: " Wir hatten einen Wasserbauer, die Wartung sollte man nicht unterschätzen. Wir schieben wieder mit dem sowieso vorhandenen kleinen Traktor. "

Kopfgeldjaeger antwortet: " Ein Bekannter von mir hat einen, er ist zufrieden damit. Er betreibt nebenbei noch eine kleine Werkstatt, presst Hydraulikschläuche usw. Da ist das Problem mit der Wartung geringer, denn er kann sich gut selbst helfen. Wie schon im Thread über Futterschieber geschrieben, gefällt mir die Lösung, die vom fortschrittlichen Landwirt getestet wurde, am besten: eine Futterschnecke zum Schlepperanbau, die gleichzeitig auflockert. Sie ist nicht automatisch und das Futter wird nur nachgeschoben, wenn man selbst dafür sorgt. Dafür ist das Ergebnis dann optimal. Viele Wege führen nach Rom. "
Automatischer Futterschieber

Mairegen bringt Segen

strohhalm53 ist erleichtert: " In Unterfranken sinkt der Grundwasserspiegel. Heute atmete die Natur auf! Wie sieht es bei euch aus ?"

Carpediem schreibt: " Tja, es sieht bei uns nicht gut aus. Wir hatten, laut amtlicher Messung, im gesamten April 5,4 l Regen. Am Maifeiertag gab es nochmals 2,5 l, jetzt ist wieder Ebbe! Westliches Rheinland-Pfalz an der Grenze zu Frankreich "

Und Andi24 antwortet: " Bei uns steht in den ersten Flächen das Wasser. Wir hatten jetzt auch so um die 80 l im April, heute Nacht 30 l. An Maissäen ist die nächsten Tage nicht zu denken, zumal bis zum Wochenende nichts anderes als Regen angesagt ist. Wir haben eher das Problem, dass der Mais im Boden zu Faulen anfängt, weil das schöne Wetter und die Temperatur fehlt. "
Mairegen bringt Segen

 

Fotostrecke: Automatische Fütterung - die Anbieter

Auch interessant