Login
Wirtschaft

Produktion in EU-weit führendem Bioethanolwerk gestoppt

pd/ah
am
18.02.2015

CropEnergies ist finanziell unter Druck und reagiert: Das Unternehmen stoppt die Produktion ihrer britischen Tochter Ensus. Schuld sei die schwierige Situation auf dem europäischen Bioethanolmarkt.

Niedrige Ölpreise, die den Druck auf den EU-Bioethanolmarkt verschärfen, der Eurokurs und der langwierige politische Prozess hin zu mehr erneuerbarer Energie im Transportsektor - das setzt das Mannheimer Unternehmen CropEnergies unter Druck.
 
Das zur Südzucker-Gruppe zählende Unternehmen stoppt deshalb die Produktionsanlage ihrer britischen Tochtergesellschaft Ensus UK in Wilton. Das Werk ist Firmenangaben zufolge eine der größten Bioethanolanlagen Europas. Wie CropEnergies mitteilt, war die Anlage bereits vor einigen Tagen für Reinigungs- und Inspektionsarbeiten heruntergefahren worden. "Sobald die Marktentwicklung es zulässt", will man die Anlage wieder in Betrieb nehmen. 

CropEnergies rechnet mit 'Restrukturierungsaufwand' von 40 Millionen Euro

CropEnergies hatte Ensus im Juli 2013 als Sacheinlage für einen Gegenwert von 13 Millionen Euro erworben und weitere 70 Millionen britische Pfund als Kapital zugeführt. Durch die vorübergehende Stilllegung rechnet CropEnergies im Konzernabschluss des Geschäftsjahrs 2014/15 mit einem einmaligen Restrukturierungsaufwand in Höhe von bis zu 40 Millionen Euro.

Gebrauchte Traktoren rund um die Welt

Auch interessant