Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Anschlag

Rätselhafte Sabotage: Zucker im Traktortank

Traktortank
am Montag, 04.05.2020 - 09:23 (Jetzt kommentieren)

In Baden-Württemberg wurde ein über 50.000 Euro teurer Traktor Opfer einer äußerst merkwürdigen Sabotageaktion. Das Motiv der Tat ist ein Rätsel.

Im Schwarzwald in Baden-Württemberg kam es vergangene Woche zu einer rätselhaften Sabotage an einer Landmaschine. Dabei hat am Mittwoch weißer Rohzucker im Dieseltank einen über 50.000 Euro teuren Traktor eines Lohnunternehmers außer Betrieb gesetzt.

Die Polizei Schramberg ermittelt nun wegen Sachbeschädigung.

Lohnunternehmer erlebt böse Überraschung

Der genaue Zeitpunkt der Tat ist nicht bekannt, da das schwere Arbeitsgerät in den letzten Tagen nicht in Betrieb war, berichtet das Polizeipräsidium Konstanz. Als der Lohnunternehmer jedoch am Mittwochmorgen seinen John Deere zu einem Einsatz startete, ahnte er zunächst noch nichts von dem üblen Werk eines Unbekannten, so die Beamten.

Unterwegs leuchtete jedoch recht bald die Kontrollanzeige für den Kraftstofffilter auf. Da der Unternehmer selbst ausgebildeter Landmaschinenmechaniker und ein verstopfter Filter nichts Ungewöhnliches für solche Fahrzeuge ist, besorgte er bei einem Fachhändler einen neuen Filter. Beim Auswechseln der Teile kam jedoch eine böse Überraschung zutage.

Zuckerkristalle im Tank des Traktors

Es zeigten sich Zuckerkristalle im Tank und in der Kraftstoffzufuhr, weshalb nun eine umfangreiche Reinigung der gesamten Kraftstoffanlage des Traktors nötig wird, erklärt der Experte. Welche Kosten dadurch entstehen, sei noch nicht bekannt. Ob auch der teure Motor des Ackergeräts einen Schaden genommen hat, lässt sich vermutlich auch erst später feststellen.

Sowohl für den Betriebsinhaber als auch die Polizei ist das Motiv der Tat jedoch ein Rätsel. Ebenso unklar sei, wer für die Tat verantwortlich ist.

Mit Material von Polizeipräsidium Konstanz

Bußgeld: Wo Sie mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen aufpassen müssen

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...