Login
Bei Wendemanöve

Rätselhafter Traktorunfall: Zeugen gesucht

Zusammeprall zwischen Traktor und Pkw
© ah/Polizei Thüringen
von am
09.02.2018

50.000 Euro Schaden und ein Schwerverletzter sind die Bilanz eines rätselhaften Unfalls in Thüringen. Ein Traktorfahrer hörte nur einen Knall und sah daraufhin einn Auto im Straßengraben.

In Sprötau in Thüringen kam es am Donnerstag gegen 05:30 Uhr auf der L2140 zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 43-jähriger Mann rangierte mit seinem Traktor inklusive Anhänger zwischen zwei Feldern rückwärts in eine betonierte Einfahrt.

Dabei hatte er eine Rundumleuchte sowie das Fahrlicht und Warnblinkanlage an, erklärt die Thüringer Polizei. Der Traktorfahrer habe dann zwei Fahrzeuge an die Rangierstelle herannahen sehen.

Traktorfahrer hört Knall und erblickt Auto im Graben

Diese fuhren langsam, um dem Traktor das Wendemanöver zu ermöglichen. Während des Wendens hörte der Traktorfahrer aber plötzlich einen Knall und sah einen Pkw (Renault) im Straßengraben. Die beiden anderen Fahrzeuge verließen unbemerkt die Unfallstelle, hätten aber vermutlich auch nicht an dem Traktor vorbeifahren können, so die Beamten. Die Polizei Sömmerda sucht nun dringend nach den beiden Fahrzeugführern, da sie wichtige Zeugen sind.

Zusammenstoß mit Traktor: Fahrer schwer verletzt

Der 27-jährige Renault-Fahrer konnte keine Angaben zum Unfallhergang machen. Er kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Die Polizei vermutet, dass es zu einem Zusammenstoß zwischen dem Pkw und dem Traktor kam, in dessen Folge der Renault-Fahrer die Kontrolle verlor, einen Leitpfosten touchierte, sich drehte und rückwärts in einem Grabeneinlauf zum Stehen kam. Der Gesamtsachschaden wird auf circa 50.000 Euro beziffert.

Zeugenhinweise werden an die Polizei Sömmerda unter der Telefonnummer 03634/3360 sowie unter Angabe der Kennnummer 09-001633 erbeten.

Führerschein: Das gilt als land- oder forstwirtschaftlicher Zweck

Traktoren lof Zweck
1. Unter land- oder forstwirtschaftliche Zwecke im Rahmen der Fahrerlaubnis der Klasse T fallen der Betrieb von Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Weinbau, Gartenbau, Obstbau, Gemüsebau, Baumschulen, Tierzucht, Tierhaltung, Fischzucht, Teichwirtschaft, Fischerei, Imkerei, Jagd sowie den Zielen des Natur- und Umweltschutzes dienende Landschaftspflege. © Werkbild
lof Zweck Traktor
2. Unter land- oder forstwirtschaftliche Zwecke im Rahmen der Fahrerlaubnis der Klasse T fallen Park-, Garten-, Böschungs- und Friedhofspflege. © Werkbild
Fendt Vario Holzspalter
3. Unter land- oder forstwirtschaftliche Zwecke im Rahmen der Fahrerlaubnis der Klasse T fallen landwirtschaftliche Nebenerwerbstätigkeit und Nachbarschaftshilfe von Landwirten. © Werkbild
Gülleausbringung Vredo Zubringerfass
4. Unter land- oder forstwirtschaftliche Zwecke im Rahmen der Fahrerlaubnis der Klasse T fallen der Betrieb von land- und forstwirtschaftlichen Lohnunternehmen und andere überbetriebliche Maschinenverwendung. © Thomas Göggerle
Fendt Vario Grünland Striegel
5. Unter land- oder forstwirtschaftliche Zwecke im Rahmen der Fahrerlaubnis der Klasse T fällt der Betrieb von Unternehmen, die unmittelbar der Sicherung, Überwachung und Förderung der Landwirtschaft überwiegend dienen wie beispielsweise landwirtschaftliche Lehranstalten. © Thomas Göggerle
Werkstatt Traktor lof Zweck
6. Unter land- oder forstwirtschaftliche Zwecke im Rahmen der Fahrerlaubnis der Klasse T fallen der Betrieb von Werkstätten zur Reparatur, Wartung und Prüfung von Fahrzeugen sowie Probefahrten der Hersteller von Fahrzeugen, die jeweils im Rahmen der Nummern 1 bis 5 eingesetzt werden. © Werkbild
Claas Traktor Winterdienst
7. Unter land- oder forstwirtschaftliche Zwecke im Rahmen der Fahrerlaubnis der Klasse T fällt der Winterdienst.   © Werkbild
Auch interessant