Login
Umwelt

Ranking: Wo sind die meisten Flächen in Naturschutzhand?

von am
21.09.2015

Um die knapper werdenden Agrarflächen konkurrieren auch Naturschutzorganisationen mit der Landwirtschaft. Wo und wieviel bereits im Besitz von BUND und NABU sind, erfahren Sie hier.

Die Redakteure des dlz-agrarmagazins haben mithilfe der BLE-Datenbank "Agrardirektzahlungen 2014" den Anteil an Flächen des Naturschutzbunds (NABU) und des BUND je Bundesland errechnet. Insgesamt besitzt laut dlz-Auswertung der NABU 1.836 Hektar und der BUND 286 Hektar Fläche.

1. Nordrhein-Westfalen

  • BUND: 38 Hektar
  • NABU: 436 Hektar
  • genutzte Agrarfläche: 1,4 Millionen Hektar

2. Sachsen

  • NABU: 397 Hektar
  • Agrarfläche: 900.000 Hektar
 

3. Niedersachsen

  • BUND: 205 Hektar
  • NABU: 94 Hektar
  • Agrarfläche: 2,6 Millionen Hektar

4. Bayern

  • BUND: 190 Hektar
  • NABU: 48,5 Hektar
  • Agrarfläche: 3,1 Millionen Hektar

5. Schleswig-Holstein

  • NABU: 155 ha
  • Agrarfläche: 900.000 ha

6. Hessen

  • NABU: 122 ha
  • Agrarfläche: 700.000 ha

7. Rheinland-Pfalz

  • BUND: 25 ha
  • NABU: 61 ha
  • Agrarfläche: 700.000 ha

8. Baden-Württemberg

  • BUND: 16 ha
  • NABU: 56,5 ha
  • Agrarfläche: 1,4 Mio. ha

9. Brandenburg

  • BUND: 2 ha
  • NABU: 41 ha
  • Agrarfläche: 1,3 Mio. ha

10. Mecklenburg-Vorpommern

  • NABU: 19 ha
  • Agrarfläche: 1,3 Mio ha
Auch interessant