Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Sabotage

Rapsfeld mit Pflanzenschutzmittel zerstört

Feldspritze bringt Insektizid auf Raps aus
am Donnerstag, 05.10.2017 - 11:00 (Jetzt kommentieren)

In Baden-Württemberg hat ein Unbekannter ein Rapsfeld zerstört. Zuvor hatte er das Rapsabtötende Mittel unbemerkt in eine Feldspritze gefüllt.

Rätselhafte Tat im baden-württembergischen Weikersheim/Schäftersheim. Dort hat eine unbekannte Person ein Rapsfeld zerstört. Der Täter verursachte mit einem Rapsabtötenden Mittel auf einer Ackerfläche großen Schaden, indem er heimlich eine Feldspritze mit dem Pflanzenschutzmittel befüllt habe, meldet das Polizeipräsidium Heilbronn.

Feldspritze unbemerkt mit Pflanzenschutzmittel befüllt

Anscheinend betrat der Unbekannte vor circa zwei Wochen, im Zeitraum von Donnerstag, 21.9. bis Freitag, 22.09. den Hof eines Landwirtes in Schäftersheim. Dort befüllte er offenbar eine 600 Liter fassende Feldspritze mit dem Pflanzenschutzmittel, so die Beamten.

Ohne den Vorfall bemerkt zu haben, sei der betroffene Landwirt mit der Feldspritze auf den Acker gefahren und habe somit unwissend das Mittel auf den Raps aufgebracht.

Rapspflanzen auf zwei Hektar abgestorben

Eine Woche später waren Pflanzen auf einer Fläche von circa zwei Hektar abgestorben. Die Polizei sucht nun Zeugen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 07934-99470.

Es entstand Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro.

Mit Material von Polizeipräsidium Heilbronn

Live vom Feld: So steht der Raps da

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...