Login
Dorf und Familie

Raus aufs Land zum Tag des offenen Bauernhofes

Externer Autor ,
am
24.07.2010

München - In den Sommermonaten bis in den Herbst hinein haben noch zahlreiche landwirtschaftliche Betriebe ihre Tore für die interessierte Öffentlichkeit aus Stadt und Land geöffnet.

Die vom Bayerischen Bauernverband organisierte Aktion "Tag des offenen Bauernhofes" geht in die Zielgerade. Zu besuchen sind Einzelhöfe oder sogar mehrere Höfe in einem Dorf, wo die Gäste Einblicke in das Leben und Arbeiten auf einem landwirtschaftlichen Betrieb erhalten.

Die Verbraucherinnen und Verbraucher sind eingeladen, sich im Gespräch mit den Bauernfamilien über die Lebensmittelerzeugung in ihrer Region und über zeitgemäße Landwirtschaft zu informieren.

Interessantes Programm

Es wird viel geboten. So können die Besucher einmal mitten in einem neu erbauten Kuhstall stehen und sehen, wie sich das Milchvieh von einem Roboter melken lässt, einen modernen Stall mit Bullenmast besuchen, durch Hopfengärten bummeln und Hopfenspezialitäten kosten, Neues zu den Themen nachwachsende Rohstoffe und Ackerbau in Bayern kennen lernen, die hofeigene Milchverarbeitung miterleben, durch eine Apfelplantage spazieren, auf einem Kartoffelmarkt Kartoffelspezialitäten probieren oder auf einem Hof mit Pensionspferdehaltung die Umgebung mit der Kutsche erkunden.

Spaß für klein und Groß 

Die Hoffeste mit ihren vielen Informationen und den vielfältigen Angeboten für Klein und Groß lohnen einen Ausflug aufs Land. Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie auf der Internetseite www.Tag-des-offenen-Bauernhofes.de unter "Termine" sowie "Aktuelles" und "Bauernhof-Suche".  (pd)

Auch interessant