Login
Aufreger

'Riesensauerei': PETA zeigt Landwirte an

agrarheute/aiz
am
11.12.2015

Unser gestriger Artikel über die gestellten Strafanzeigen der Tierrechtsorganisation PETA gegen Landwirte sorgte auf Facebook für Aufregung. Als "Riesensauerei" bezeichnete ein User das Vorgehen.

Die Tierrechtsorganisation PETA hat in den letzten Wochen wieder Strafanzeigen gegen Landwirte erstattet. Mit einem Geflügelhalter geht der Streit nun sogar vor das Landesgericht in Stuttgart. Auf unserer Facebookseite diskutierten die User über das Vorgehen. In diesem Fall sind sie sich aber alle einig.
 

User Andreas schrieb als Erster: "Also, ich bin wirklich ein Tierfreund. Habe selber Hunde und Katzen und liebe die Kühe auf der Nachbarweide sehr. Aber was zu weit geht, geht zu weit. Die Landwirte zünden ihre Ställe doch nicht selber an."

Auch Lini zeigt Unverständnis: "Einfach unglaublich, wie unsere Bauern und Ernährer in dieser Zeit behandelt werden."

Florian schreibt: "Find ich eine Riesensauerei von PETA. Die Landwirte zünden ja schließlich ihre Ställe nich selber an, die haben ganz andere Sorgen und wollen sich nicht mit irgendwelchen Tierschutzorganisationen vor Gericht rumstreiten!"

Rieckmann greift noch einen anderen Aspekt auf: "PETA macht das nur für die Aufmerksamkeit, Werbung für Spenden. Einem kann schlecht dabei werden, wie viele sich davon gerne blenden lassen."

Feuer in Stall und Scheune: Rinder gerettet, Traktoren verbrannt

Auch interessant