Login
Netzschau

Ein Roboter-Wolf gegen Wildschweine

Thumbnail
Eva Eckinger, agrarheute
am
14.09.2017

Mit einem Roboter-Wolf will man in Japan Wildtiere von den Feldern vertreiben. Das High-Tech Monster ist mit Infrarotsensoren und LED-Augen ausgestattet.

Mit seinen funkelnden Augen, dem beweglichen Kopf und dem lauten Knurren wirkt er fast wie ein Monster – der asiatische Roboter-Wolf. Die solarbetriebene High-Tech-Attrappe soll Wildtiere wie Rehe und Wildschweine von den japanischen Reisfeldern fernhalten.

Wie der Schweizer Bauer berichtet, testet der Agrarverband in der Stadt Kisarazu nahe Tokio gerade dieses bizarre Gerät mit Fellüberzug. Es ist 65 Zentimeter lang und 50 Zentimeter hoch. Das Knurren erreiche eine Lautstärke bis 90 Dezibel - das entspräche dem Fahrgeräusch eines Lkw, so Schweizer Bauer. Zudem könne das Geräusch variieren, damit sich die Wildtiere nicht daran gewöhnen.

In wieweit sich das Gerät bewährt, ist abzuwarten. Erste Versuche zeigen jedoch, dass es Bären bereits deutlich abgeschreckt habe.

Mit Material von Schweizer Bauer, youtube.com

Wolfsichtungen: Der Wolf tappt in die Fotofalle

Wolf
Wolf
Wolf
Wolf
Wolf
Wolf
Wolf
Wolf
Wolf
Wolfswelpen
4 Wolfswelpen
Wolf mit Waschbär
Wölfe
Auch interessant