Login

Rücksichtnahme wird Traktorfahrer zum Verhängnis

Traktorunfall
Thumbnail
Eva Eckinger, agrarheute
am
01.03.2019
(Kommentar verfassen)

Einem Landwirt in Niedersachsen wurde seine Rücksichtnahme gestern zum Verhängnis. Er verunglückte folgenschwer.

Wie die Polizeiinspektion Verden/Osterholz berichtet, wurde einem Landwirt aus Rethem in Niedersachsen seine Rücksichtnahme im Straßenverkehr am gestrigen Donnerstag zum Verhängnis.

Der Mann verunglückte in Hülsen im niedersächsischen Landkreis Verden folgenschwer, erklären die Beamten.

Landwirt wollte Lkw Platz machen

Zum Unfall kam es, weil der Landwirt mit seinem Traktor einem überholenden Lkw Platz machen wollte. Dabei ist der Traktorfahrer am Donnerstagnachmittag auf der Kreisstraße bei Donnerhorst verunfallt.

Der 60-Jährige geriet mit seinem schweren Ackerschlepper zu weit nach rechts, touchierte einen Baum und kippte in einen Graben.

50.000 Euro Schaden nach Traktorunfall

Dabei zog sich der Fahrer des Fendt-Traktors zum Glück nur leichte Verletzungen zu, berichtet die Polizeiinspektion Verden/Osterholz. An seinem Ackerschlepper jedoch entstand erheblicher Schaden.

Die Höhe wird von der Dörverdener Polizei mit rund 50.000 Euro angegeben.

Mit Material von Polizeiinspektion Verden/Osterholz

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...
Auch interessant