Login
Politik national

Rücktritt: Verteidiungsminister zu Guttenberg legt Amt nieder

von , am
01.03.2011

Berlin - Verteidigungsminister zu Guttenberg ist heute Mittag zurückgetreten. "Es ist der schmerzlichste Schritt meines Lebens", sagte er heute in seiner Rücktrittserklärung.

Verteidigungsminster Karl-Theodor zu Guttenberg ist heute zurückgetreten. © bundesregierung.de
"Ich gehe nicht alleine wegen meiner so fehlerhaften Doktorarbeit, wiewohl ich verstehe, dass dies für große Teile der Wissenschaft ein Anlass wäre. Der Grund liegt im Besonderen in der Frage, ob ich den höchsten Ansprüchen, die ich selbst an meine Verantwortung anlege, noch nachkommen kann" sagte Karl-Theodor zu Guttenberg heute in Berlin.
In seiner Rücktrittserklärung kritisierte er den medialen Druck, führte aber auch seine Verantwortung für die Bundeswehr als Grund an:  "Wenn es auf dem Rücken der Soldaten nur noch um meine Person gehen soll, kann ich dies nicht mehr verantworten. Und deswegen ziehe ich, da das Amt, Bundeswehr, die Wissenschaft und die mich tragenden Parteien Schaden zu nehmen drohen, die Konsequenz, die ich auch von anderen verlangt habe und verlangt hätte. Ich habe wie jeder andere auch zu meinen Schwächen und Fehlern zu stehen."

landlive-Community debattiert bereits über mögliche Nachfolger

Zu Guttenberg war in die Kritik geraten, weil er an einigen Stellen seiner im Februar 2007 eingereichten Doktorarbeit plagiiert hat. Damit begründete Rüdiger Bormann, Präsident der Universität Bayreuth, am vergangenen Mittwoch die Entscheidung, zu Guttenberg seinen Doktortitel zu entziehen.
Der Fall Guttenberg bewegt die Öffentlichkeit wie selten. Auch die landlive-Community debattiert seit Wochen über den ehemaligen Verteidigungsminister und seine Doktorarbeit. Kurz nach Guttenbergs Rücktrittsgesuch kursierten bereits die ersten Spekulationen um einen möglichen Nachfolger.

Was halten Sie vom Rücktritt des ehemaligen Verteidigungsministers Karl-Theodor zu Guttenberg? Uns interessiert Ihre Meinung. Machen Sie doch mit bei unserer nebenstehenden Umfrage.
Auch interessant