Login
Umwelt

Ruhig und frühlingshaft mild

von , am
22.04.2013

Offenbach - Die Temperaturen steigen in den nächsten Tagen wieder etwas an. Zum Wochenende wird es nach den neuesten Berechnungen wieder unbeständiger und kühler.

Heute ist es zunächst überwiegend stark bewölkt und vereinzelt fällt etwas Regen. Im Tagesverlauf gibt es zunehmende Aufheiterungen, aber von Ostbayern bis zur Lausitz am Nachmittag und Abend einzelne Schauer oder Gewitter. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 13 und 18 Grad, Richtung Lausitz bei 20 Grad. An der See sowie an den Alpen bleibt es etwas kühler. Der Wind weht meist schwach aus unterschiedlichen Richtungen.
 
In der Nacht zum Dienstag fällt im äußersten Südosten noch örtlich etwas Regen. Sonst klart es gebietsweise auf. Im Nordwesten wird die Bewölkung aber bald wieder dichter und gegen Morgen gibt es von der Nordsee her etwas Regen oder Sprühregen. Die Luft kühlt auf 8 bis 3 Grad ab, bei längerem Aufklaren ist örtlich Bodenfrost möglich. Im Küstenumfeld sowie in Schleswig-Holstein frischt der südwestliche Wind böig auf.
 
Am Dienstag ist es wolkig mit Aufheiterungen. Nach Norden hin ziehen dichtere Wolken durch und ab und zu fällt etwas Regen oder Nieselregen. Die Temperatur steigt auf 9 bis 15 Grad im Norden, sonst auf 14 bis 19 Grad. Es weht schwacher bis mäßiger, im Norden mäßiger bis frischer und zur Küste hin teils stark böiger West- bis Südwestwind.
 
In der Nacht zum Mittwoch ist es locker bewölkt oder klar, gebietsweise auch stark bewölkt aber trocken. Die Temperatur geht auf 7 bis 2 Grad zurück.
 
Am Mittwoch ist es im Süden und in der Mitte sonnig oder heiter und trocken. Im Norden ist es zeitweise wolkiger, im äußersten Norden gibt es in Richtung dänische Grenze nachmittags leichten Regen. Die Tageshöchstwerte liegen zwischen 10 und 17 Grad an der Küste und 17 und 24 Grad sonst. Der West- bis Südwestwind weht im Süden nur schwach, sonst schwach bis mäßig, im Norden auch frisch mit starken Böen an der Küste.
 
In der Nacht zum Donnerstag ist es locker bewölkt oder klar und trocken. Im Norden sind die Wolken auch mal dichter und hier und da regnet es ein wenig. Es kühlt sich auf 9 bis 4 Grad ab.
 
Am Donnerstag scheint in der Mitte und im Süden häufig die Sonne und die Temperatur steigt bis zum Nachmittag auf 20 bis 25 Grad. Nur im Norden zeigt sich zeitweise auch stärkere Bewölkung, die örtlich ein paar Regentropfen bringt, dort werden nur Höchstwerte von 12 bis 18 Grad erreicht. Der Wind weht meist nur schwach aus unterschiedlichen, im Norden teils aus nördlichen Richtungen.
 
In der teils klaren, teils wolkigen Nacht zum Freitag sinkt die Temperatur auf 11 bis 6 Grad.
Auch interessant