Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Gefährlich

Sabotage: Radmuttern vorsätzlich gelockert

Kipper auf dem Feld
am Dienstag, 16.10.2018 - 10:10 (Jetzt kommentieren)

Unbekannte Täter haben in Bayern die Radmuttern eines Tandemkippers gelockert. Der Landwirt bemerkte die gefährliche Sabotage glücklicherweise noch rechtzeitig.

In Wiesenfelden im niederbayerischen Landkreis Straubing-Bogen wurde ein Landwirt Opfer einer Sabotage-Aktion, die gefährlich hätte enden können.

Wie die Polizei Bogen berichtet, hatte der Landwirt am Samstagnachmittag während der Fahrt ein Geräusch an seinem Tandemkipper wahrgenommen.

Sechs Radmuttern an Kipper gelockert

Bei der Überprüfung der Maschine habe der Mann laut Polizei festgestellt, dass sechs Radmuttern locker waren. Offensichtlich wurden diese in den letzten Tagen absichtlich gelockert, so die Vermutung.

Durch die Sabotageaktion sei an der Felge ein Schaden in Höhe von circa 400 Euro entstanden. Nicht zu unterschätzen ist aber die Gefahr, die von den lockeren Radmuttern für den Landwirt sowie andere Verkehrsteilnehmer ausging.

Mit Material von Polizei Bogen

Geliebter Claas: Von Europa bis Tucano

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...