Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Mutwillige Beschädigung

Sabotage an Treibstoff-Tank: 150 Liter Diesel aus Traktor ausgelaufen

Ein Bagger baggert bei Nacht Erde in einen Container
am Dienstag, 18.10.2022 - 10:28 (Jetzt kommentieren)

Durch die Sabotage an einem Traktor sind in Österreich 150 Liter Diesel ausgelaufen. Die mutwillige Beschädigung des Treibstoff-Tanks führte zu Umweltverschmutzung.

Wie die Landespolizeidirektion Steiermark berichtet, kam es vergangene Woche bei Gradenberg im Bezirk Voitsberg in Österreich zu einer Sabotage an einem Traktor.

Durch die mutwillige Beschädigung eines Dieseltanks entstand eine Umweltbeeinträchtigung. Ein stundenlanger Einsatz der Polizei, Feuerwehr sowie des Chemiealarmdienstes war die Folge.

Tank beschädigt: Diesel läuft aus Traktor in Erdreich

In der Zeit zwischen Mittwoch, 12. Oktober 2022, und Sonntag, 16. Oktober 2022, hat ein bislang unbekannter Täter den Dieseltank eines Traktors beschädigt. Die Landmaschine befand sich am Straßenrand der B77 in der Judenburgerstrasse.

Durch die Beschädigung am Dieseltank gelangten auf einer Länge von circa 60 Metern etwa 150 Liter Treibstoff auf den Straßenrand der B 77 und einem geschotterten Parkplatz. Dabei drang Diesel in das Erdreich ein.

Traktortank sabotiert: Chemiealarmdienst vor Ort

Da die Verunreinigung am Sonntagabend einer Streife der Polizeiinspektion Köflach auffiel, nahm diese Kontakt mit dem Chemiealarmdienst auf. Das verunreinigte Erdreich wurde im Anschluss durch 28 Einsatzkräfte der Feuerwehren ausgehoben und abtransportiert.

Mit Ölbindemittel wurden die oberflächlichen Betriebsmittel auf der Straße gebunden und entsorgt. Das Erdreich am Parkplatz wurde mit einem Bagger abgetragen, von einer Fachfirma verladen und fachgerecht entsorgt.

Es entstand glücklicherweise kein Schaden an Personen oder Tieren.

Mit Material von Landespolizeidirektion Steiermark, Freiwillige Stadtfeuerwehr Voitsberg

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...