Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Rückruf

Salmonellen: Lactalis ruft weltweit Babymilchprodukte zurück

Baby trinkt aus Flasche
am Montag, 11.12.2017 - 10:10 (Jetzt kommentieren)

Der Molkereikonzern Lactalis hat wegen der Verunreinigung mit Salmonellen weltweit Babynahrung zurückgerufen. Bisher seien mehr als 25 Babys erkrankt.

Nach der Erkrankung von Kleinkindern hat der Molkereikonzern Lactalis wegen Salmonellen-Gefahr weltweit Babymilchprodukte zurückgerufen, meldet die dpa. Die Regierung in Paris habe zuvor zu massiven Vorkehrungen aufgerufen. Das französische Wirtschaftsministerium veröffentlichte eine Liste der möglicherweise verunreinigten Produkte.

Unklar, ob Salmonellen in deutscher Babynahrung

Französische Medien sprachen laut dpa von insgesamt 620 betroffenen Produkten. Lactalis ist einer der größten Molkereikonzerne der Welt. Die Produkte des Unternehmens werden weltweit verkauft, darunter auch in Deutschland, Pakistan und China. In unseren Supermärkten vertreibt das Unternehme vor allem Käse der Marken Président, Galbani oder Salakis. Ob Deutschland vom Rückruf der Babynahrung betroffen ist, ist bisher unklar.

Babymilchpulver: 20 Kinder an Salmonellen erkrankt

Bereits Anfang Dezember informierten französische Behörden Lactalis über die Verunreinigung von Babymilchpulver mit Salmonellen. Damals wurde die Erkrankung von 20 Babys gemeldet. Am 2. Dezember rief Lactalis daraufhin zunächst ein Dutzend Babymilchprodukte zurück. Doch in den vergangenen Tagen wurden erneut fünf Fälle gemeldet. So hatte ein Baby Reismilch bekommen, die nicht auf der Rückrufliste von Lactalis gestanden habe.

Lactalis sucht nach Ursache für Verunreinigung

Die französischen Behörden beschlossen nun, den Verkauf und die Vermarktung mehrerer Produkte zu verbieten, die seit 15. Februar hergestellt wurden. Lactalis suche seit Wochen fieberhaft nach der Ursache. Am Sonntag hieß es, dass die Salmonellen möglicherweise in einer Trocknungsanlage im Werk im zentralfranzösischen Craon aufgetreten seien, berichtet Die Presse. Die Anlage sei geschlossen worden und werde nun zusätzlich gereinigt und desinfiziert.

Der Konzern rief Eltern auf, das Milchpulver von Lactalis nicht mehr zu verwenden. Es handle sich laut dpa vor allem um Produkte der Marken Milumel, Picot und Carrefour.

Mit Material von dpa

Geliebte Tiere: Die schönsten Kuhbilder

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...