Login
Wirtschaft

SALS wird größer

Externer Autor
am
12.12.2009

Bern - Die Schweizerische Vereinigung für einen starken Agrar- und Lebensmittelsektor (SALS) zählt nunmehr 29 Mitgliederorganisationen.

Neu zu der SALS dazu gestoßen sind unter anderem der Luzerner Bäuerinnen- und Bauernverband, der Verband Thurgauer Landwirtschaft, der Zentralschweizer Bauernbund sowie die "Association suisse des sélectionneurs" (Vermehrungsorganisation), wie es in einer Mitteilung heißt.

Auch wenn sich der Nationalrat in der außerordentlichen Session zur Agrarpolitik nicht für einen sofortigen Abbruch der Verhandlungen mit der EU ausgesprochen habe, würden doch mehrere Entscheidungen Grund zu einem gewissen Optimismus geben. Die Tatsache, dass die Motion von Bauernverbandspräsident Hansjörg Walter zum Abbau nichttarifärer Handelshemmnisse beim Export von Agrarprodukten in die EU mit nur 98 gegenüber 86 Stimmen abgelehnt wurde, bestärke die SALS, die Handelsbeziehungen mit der EU im Rahmen der bilateralen Abkommen zu fördern und die nichttarifären Handelshemmnisse abzubauen. (lid)

Auch interessant