Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Unfall

Schalthebel nicht vollständig in Leerlauf: Von Traktor erfasst

Lenkrad Traktor
am Dienstag, 02.04.2019 - 09:41

Ein Landwirt ist in Baden-Württemberg von seinem Traktor erfasst und schwer verletzt worden. Offenbar war der Schalthebel nicht vollständig in Leerlaufposition.

Wie das Polizeipräsidium Reutlingen berichtet, ist ein 80-jähriger Mann aus Ammerbuch in Baden-Württemberg am Sonntagabend von seinem eigenen Traktor erfasst und dabei schwer verletzt worden.

Der Senior war gegen 18.15 Uhr mit dem Oldtimer unterwegs und hielt in einer Hofeinfahrt an, um das Gefährt einem Bekannten zu zeigen.

Traktor: Handbremse nicht angezogen

Ohne die Handbremse anzuziehen, stieg der Fahrer von der landwirtschaftlichen Zugmaschine ab und stand vor dem linken Hinterrad.

Den ersten Erkenntnissen der Verkehrspolizei zufolge, hatte der 80-Jährige zwar das Getriebe getrennt, den Schalthebel offenbar jedoch nicht vollständig in Leerlaufposition gebracht.

Mit Sitzbügel: Schlag gegen die Brust

Als der Senior anschließend den Handgashebel betätigte, setzte sich der Traktor in Bewegung. Der Mann wurde vom Rad erfasst und zu Boden geworfen. Der 59-jährige Bekannte versuchte in der Folge, das Gas wegzunehmen und erhielt hierbei von einem eisernen Sitzbügel einen Schlag gegen die Brust.

Der Oldtimer selbst prallte frontal gegen ein Garagentor, das dadurch nach Innen gedrückt wurde und umfiel.

Traktorfahrer schwer verletzt

Nach notärztlicher Erstversorgung am Unfallort wurde der Schwerverletzte mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der 59-jährige Bekannte zog sich leichte Verletzungen zu.

Die Polizei beziffert den Gesamtschaden auf circa 6.000 Euro.

Mit Material von Polizeipräsidium Reutlingen

Oldtimer und Youngtimer Traktoren: Treue Begleiter