Login
Einsturzgefahr

Scheune mit 800 Tonnen Gemüse abgebrannt

Feuer auf Bauernhof
Thumbnail
Eva Eckinger, agrarheute
am
27.10.2016

Durch Brandstiftung oder technischen Defekt brach auf einem Betrieb in Niedersachsen am Mittwoch Feuer aus. In der Scheune lagerten rund 800 Tonnen Zwiebel und Kartoffeln.

Zu einem Vollbrand eines Scheunengebäudes mit angrenzendem Wirtschaftsteil kam es am Mittwoch in den Morgenstunden bei Uelzen in Niedersachsen, wie die Polizeiinspektion Lüneburg berichtet. Aus bisher ungeklärter Ursache war gegen 10:30 Uhr Feuer in der betreffenden Scheune ausgebrochen.

800 Tonnen Kartoffeln und Zwiebeln

Im Gebäude waren rund 500 Tonnen Zwiebeln und gut 300 Tonnen Kartoffeln gelagert. Das Feuer breitete sich auf den Gebäudekomplex aus, so dass Einsatzkräfte verschiedener Ortsfeuerwehren im Einsatz waren. Die Brandbekämpfer löschten das Feuer, meldet die Polizeiinspektion Lüneburg.

Brandstiftung oder technische Ursache

Der Schaden an der zum Teil einsturzgefährdeten Scheune wird aktuell mit gut 400.000 Euro beziffert, so die Beamten. Die Ermittlungen zur Brandursache durch den Kriminalermittlungsdienst dauern an. Derzeit könne weder Brandstiftung noch eine technische Ursache ausgeschlossen werden.

Quelle: Polizeiinspektion Lüneburg

Erste Bilder vom neuen Ropa-Roder Panther 2

Ropa Panther 2
Ropa Panther 2
Ropa Panther 2
Ropa Panther 2
Ropa Panther 2
Ropa Panther 2
Ropa Panther 2
Ropa Panther 2
Auch interessant