Login
Politik national

Schleswig-Holstein: Diese Agrarier sind im Landtag

von , am
16.05.2012

Kiel - 22 Köpfe zählt die CDU-Landtagsfraktion nach der Wahl. Agrarier sind darin stark vertreten. Bei SPD, FDP und Piraten finden sich keine Landwirte, Bernd Voss (Grüne) verteidigte sein Mandat.

Das Landtagsgebäude in Schleswig-Holstein. © Schleswig-Holstein
Bei der Landtagswahl am vorletzten Sonntag schafften die Landwirte Hans Hinrich Neve, der den Wahlkreis Rendsburg verteidigte, Heiner Rickers, der wie 2009 das Direktmandat in Steinburg holte, der in Rendsburg-Süd siegreiche Diplom-Agraringenieur und Mitarbeiter der Landgesellschaft Schleswig-Holstein, Hauke Göttsch, sowie der Eutiner Landwirt und Fotograf Hartmut Hamerich als Direktkandidat in Ostholstein-Süd den Wiedereinzug in das Kieler Landesparlament.
 
Neu in den Landtag gekommen ist der Agraringenieur und Gastwirt Klaus Jensen, der im Wahlkreis Husum siegreich war.

SPD, FDP, Piraten: Kein Landwirt unter den Abgeordneten

Sein Landtagsmandat verteidigt hat auch das "Grünen-Urgestein" Bernd Voss. Der 57-jährige selbständige Landwirt aus dem Kreis Steinburg ist Mitglied im Bundesvorstand der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL).
 
Bei SPD, FDP und Piraten ist keiner der Abgeordneten als Landwirt ausgewiesen.
 
Sollte die sogenannte "Dänen-Ampel" als Koalition aus SPD, Bündnis 90/Die Grünen und Südschleswigschem Wählerverband (SSW) zustande kommen, dürfte das Landwirtschaftsressort künftig von den Grünen geführt werden. Die derzeitige CDU-Ressortchefin Juliane Rumpf hat kein Landtagsmandat. 
  • Schleswig-Holstein: CDU mit knapper Mehrheit (agrarheute.com vom 7. Mai) ...
Auch interessant