Login
Politik national

Schleswig-Holstein: Robert Habeck wird Landwirtschaftsminister

von , am
04.06.2012

Kiel - Die Riege der bislang drei grünen Landwirtschaftsminister auf Länderebene bekommt Zuwachs: Grünen-Landeschef Robert Habeck übernimmt das Amt in Kiel.

Dr. Robert Habeck ist seit Juni 2012 Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und Ländliche Räume Schleswig-Holsteins. © Bündnis 90/Grüne Schleswig-Holstein
Wie ISN (Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands) berichtet, übernimmt der Grünen-Landeschef Robert Habeck in der künftigen schleswig-holsteinischen Landesregierung das neu zugeschnittene Ressort für Energie, Umwelt und Landwirtschaft. Der 42-Jährige, der seit 2005 im Kieler Landtag sitzt, ist damit nach Johannes Remmel in Nordrhein-Westfalen, Ulrike Höfken in Rheinland-Pfalz und Alexander Bonde in Baden-Württemberg der vierte grüne Ressortchef mit Zuständigkeit für die Landwirtschaft.

Habeck: Geisteswissenschaftler und Pragmatiker

Habeck gilt als Pragmatiker und Kenner der Situation auf dem Lande. Der gebürtige Lübecker hat Germanistik, Philosophie und Philologie studiert und arbeitet seit vielen Jahren als Schriftsteller und Übersetzer. Einzelheiten aus dem angestrebten Koalitionsvertrag zwischen SPD, Grünen und Südschleswigschem Wählerverband (SSW) sind noch nicht bekannt.
 
Am 12. Juni 2012 will sich SPD-Spitzenkandidat Torsten Albig der Wahl zum Ministerpräsidenten stellen, teilt Agra Europe mit. Die sogenannte Dänen-Ampel hat im Landtag eine Stimme mehr als CDU, FDP und Piratenpartei.
Auch interessant