Login
Glücksschwein weg

Schwein Eberhard vor Schlachterei gestohlen

Schweinemaskottchen vor Metzgerei
Thumbnail
Eva Eckinger, agrarheute
am
19.09.2017

Fette Beute machten Diebe am Wochenende in Nordrhein-Westfalen. Sie entwendeten das 150 Kilogramm schwere Schwein Eberhard, das Wahrzeichen einer Fleischerei.

Wie die Zeitung Die Glocke berichtet, kam es in Rheda-Wiedenbrück in Nordrhein-Westfalen zu einem dreisten Diebstahl. Bislang unbekannte Täter entwendeten das 150 Kilogramm schwere Schwein Eberhard, das Wahrzeichen eines Fleischereifachgeschäftes.

Der Besitzer hat nun Strafanzeige gestellt. Die Tat geschah wohl in der Nacht von Samstag auf Sonntag.

Wie der Butterkeks-Diestahl bei Bahlsen

Eberhard ist eine Betonskulptur und zierte über zehn Jahre lang den Eingang der Fleischerei Sträter. Erschaffen wurde sie von einer lokalen Künstlerin. Der Diebstahl erinnert auch die Journalisten der Zeitung Die Glocke an den Keksklau bei Bahlsen im Jahr 2013.

Damals wurde eine 20 Kilogramm schwere Bronzeplakette in Form eines Butterkekses in Hannover vom Bahlsen-Firmensitz entwendet. Bis heute konnten die Täter nicht ermittelt werden. 1000 Euro Lösegeld sollten als Spende an ein Tierheim gezahlt werden.

Schweres Betonschwein gestohlen

Laut Die Glocke läge in Sachen Eberhard bisher kein Bekennerschreiben vor. Der Transport des Diebesgutes aber müsse einige Minuten gedauert haben, schließlich handelt es sich hier um ein schweres Betonschwein.

Die Besitzer von Eberhard hoffen nun, dass Passanten die nächtliche Tat beobachtet haben. Für sachdienliche Hinweise hat das Familienunternehmen eine Belohnung von 500 Euro ausgesetzt.

Mit Material von Die Glocke

Traktoren, Bären und Bud Spencer: Stroh erwacht zum Leben

Bär aus Stroh
Traktoren aus Stroh
Saloon aus Stroh
Feuerwehrmann aus Stroh
Biene Maja und Willi aus Stroh
Aquarium aus Stroh
Blumenwiese aus Stroh
Elefant aus Stroh aus dem Schwarzwald
Grammophon aus Stroh
Leuchtturm aus Stroh
Die Muppets Show aus Stroh
Palmen aus Stroh
Auch interessant