Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Ostern

So bleiben Ostereier länger frisch

Ostereier
am Montag, 23.03.2020 - 08:00

Gefärbte Eier gehören zu Ostern auf den Frühstückstisch. Damit die Eier im Osternest möglichst lange frisch bleiben, sollten sie Folgendes beachten.

Das Mindesthaltbarkeitsdatum gibt an, wie lange rohe Eier haltbar sind. Das sind 28 Tage nach dem Legedatum. Gekochte Eier sind länger haltbar. Wie lange hart gekochte Ostereier frisch bleiben, hängt jedoch von einigen Faktoren ab.

Frischetest vor dem Kochen

Hart gekochte Ostereier können unter Umständen bis zu vier Wochen genießbar sein. Machen Sie vor dem Kochen den Frischetest. Legen Sie das Ei ins Wasser. Je frischer das Ei, desto länger hält es auch.

  • Sinkt das Ei quer auf den Boden: Ei ist frisch
  • Sinkt das Ei auf den Boden und stellt sich auf: Ei ist schon etwas älter
  • Schwimmt das Ei oben: Ei ist verdorben

Eier nicht abschrecken

Ein Abschrecken der Eier verkürzt die Haltbarkeit erheblich. Durch den Temperaturunterschied bilden sich feine Risse in der Schale durch die Keime ins Innere gelangen. Abgeschreckte Ostereier sind bei Zimmertemperatur nur wenige Tage haltbar.

Gekochte Eier mit Beschädigungen an der Schale sind ebenfalls nur wenige Tage haltbar.

Frischecheck bei gekochten Eiern

Anhand des Eigelbs lässt sich feststellen, ob das gekochte Ei frisch ist. Liegt das Eigelb nicht in der Mitte, sondern am Rand, war das Ei bereits vor dem Kochen nicht mehr frisch. Ältere Eier haben zudem eine größere Luftkammer.

Mit diesen Maschinen düngen unsere Leser