Login
Ratgeber

So bleibt der Christbaum länger frisch

gechmückter Christbaum
© eyetronic/Fotolia
von , am
22.12.2016

Wenn der Christbaum wieder zu früh nadelt, klingen nicht die Glocken süßer, sondern der Staubsauger lauter. Das muss nicht sein. Mit diesen Tipps bleibt der Baum lange frisch.

Der Christbaum sollte möglichst dort gekauft werden, wo er auch gewachsen ist. © landpixel

In den meisten Haushalten ist ein Christbaum zu Weihnachten Pflicht. Die meiste Freude bringt der Baum, wenn er lange frisch und die Nadeln am Ast und nicht an Teppich, Socken und Pullis bleiben. Bei guter Pflege kann das satte Grün lange mit dem Christbaumschmuck um die Wette glänzen. Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen gibt Tipps, wie der Christbaum länger frisch bleibt.

Christbaum richtig aufbewahren

Die Frische ist ein wichtiges Kriterium für die Haltbarkeit. Deshalb sollte der Christbaum erst kurz vor Weihnachten geschlagen und möglichst auch dort gekauft werden, wo er gewachsen ist.

  • Verpackungsnetz sofort nach dem Transport von unten nach oben öffnen und entfernen
  • Baum gefroren? Langsam auftauen
  • Topfbäume gießen, geschnittene Bäume in einen Eimer Wasser stellen
  • Temperaturschock vermeiden, beim Aufbewahren des Christbaums auf ein kühles, schattiges und windgeschütztes Zwischenlager achten (Garten, Balkon, Keller)

Langsam an's Raumklima gewöhnen: Vom Zwischenlager in die Stube

Ideal ist es, den Baum vor dem Aufstellen langsam an das wärmere Raumklima zu gewöhnen. Dazu wird er ein bis zwei Tage in einen hellen Kellerraum, einen kühlen Wintergarten oder ins Treppenhaus gestellt. Kurz vor dem Aufstellen ist der Baum am Stammende zu beschneiden.

Christbaum richtig aufstellen

  • Standort: kühl (nicht zu nahe an der Heizung!), ohne direkte Sonneneinstrahlung, frei von Zugluft
  • Weihnachtsbaum-Ständer sollten mit Wasser befüllbar sein
  • Wasserverbrauch (je nach Zimmertemperatur): 0,5 bis vier Liter täglich
  • tägliches Besprühen der Zweige verlängert die Lebensdauer

Topfbäume sollten maximal zehn Tage im warmen Raum stehen. Dabei sind die Nadeln mäßig feucht zu halten.  

Mit Material von LWK Niedersachsen

Mit diesen Tricks bleibt der Weihnachtsbaum frisch!

Christbaum-Verkauf
Kaufe eine Nordmanntanne von einem regionalen Erzeuger. Oder fälle Sie am besten gleich selbst. Nordmanntannen nadeln am wenigsten. © schulzfoto/fotolia
Tannenbaum
Stelle die Tanne in einen Ständer, der mit Wasser befüllbar ist. © Krenn
Wasserkocher
Wichtig ist dabei, dass das Wasser den Siedepunkt erreicht. Danach lasse das Wasser 5 Minuten abkühlen. © Krenn
Cent-Münze
Lege ein 5-Cent-Stück in das Wasserreservoir des Ständers. Das garantiert eine stetige Mineralienzufuhr und verhindert die Bildung von Fäulnisbakterien. © Krenn
Christbaum wässern
Fülle das warme Wasser in den Ständer. © Krenn
Weihnachten
Das warme Wasser weicht die Schnittstelle am Stamm schneller auf. So kann der Baum das Wasser leichter aufnehmen. Damit ist eine bessere Wasserversorgung möglich und der Baum hält länger. © Krenn
Auch interessant