Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Bundeswehreinsatz

Soldaten retten verirrtes Kälbchen

am Freitag, 30.06.2017 - 11:15 (Jetzt kommentieren)

Als Tierretter erwiesen sich am Dienstag vier Bundeswehrsoldaten in Niedersachsen. Sie hatten ein herrenloses Kalb entdeckt, das auf der Autobahn herumirrte.

Soldat und Polizist retten Kälbchen

Vier Bundeswehrsoldaten zeigten am Dienstag eine reife Leistung, als sie nach Dienstschluss am späten Nachmittag gegen 17 Uhr auf der Autobahn BAB 1 auf ein herrenloses Kalb trafen, berichtet die Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch.

Das verirrte Tier lief ziellos bei Delmenhorst auf der Fahrbahn herum. Die Soldanten agierten umgehend als Tierretter.

Kalb irrt über Autobahn

Um Schlimmeres zu verhindern, verfolgten die Soldaten das Kalb zu Fuß. Nach etwa zwei Kilometern konnten sie kleine Kälbchen einholen und es gelang ihnen, das Tier auf dem Boden zu fixieren. Sie versuchten, den zuständigen Halter telefonisch zu erreichen, was ihnen aber leider nicht gelang.

Landwirt versorgt aufgeregtes Kälbchen

Doch ein Landwirt aus Adelheide bei Delmenhorst zeigte sich bereit, mit einem Viehanhänger zur Autobahn zu kommen und das sehr aufgeregte, aber offensichtlich unversehrte Kalb aufzunehmen und zunächst zu versorgen.

Laut Polizeibericht erfolgten nun die Ermittlungen zum Besitzer des Kalbes und wie es auf die Autobahn gelangen konnte.

Mit Material von Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch

Tierisch schön: Germanys next Stallmodel

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...