Login
Die Topthemen aus unserer Community

Stagnation bei Biogas, Arbeiten in Luxemburg und die Frage von Lanz

Mais silieren für Biogas
Matthias Ludwig
am
15.12.2017

Warum Stagniert der Biogasanlagenbau? Was muss man beim Arbeiten in Luxemburg beachten? Und wie ist die Frage von Markus Lanz an Minister Schmidt zu bewerten?

Warum stagniert der Ausbau von Biogasanlagen?

Xecue tritt mit seiner Umfrage eine kontroverse Diskussion los: "Ich schreibe momentan meine Masterarbeit zu dem Thema: Warum stagniert der Ausbau von Biogasanlagen? Ich habe hierzu eine Umfrage erstellt und es wäre mir eine große Hilfe, wenn Ihr daran teilnehmen würdet. DAUERT nur 2-3 Minuten. Es kann jeder teilnehmen der einen landwirtschaftlichen Betrieb besitzt (egal ob Haupt- oder Nebengewerbe) "

Naturwirt meint: " Ich glaube es macht keinen Sinn über Faulgasanlagen eine Arbeit zu schreiben. Das wie eine Arbeit über Drehscheibentelefone zu schreiben.
Da Staat hat den Irrtum Biogas erkannt und die Vergütungen gesenkt. Es gibt noch das Risiko, dass die künftigen Ausschreibungen so ausfallen, dass uns doch noch die eine oder andere BGA erhalten bleibt. Zu hoffen wäre ein Biogasfreies Deutschland in 15 Jahren. "

altilla gibt zu Bedenken: " Interessant wird es erst, wenn die ersten Biogasanlagen ausscheiden. Dass wird der große Prüfstein der "Energiewende". Ich sehe kein Problem, wenn nicht weiter zugebaut wird, aber wenn diese Stromerzeugung wegfällt, was macht man dann? Kohle, Öl, Gas? Oder doch neue Windkraftanlagen, FreiflächenPV? Wäre dass wirklich sinnvoll? "
Warum stagniert der Ausbau von Biogasanlagen?

Ging Markus Lanz (ZDF) zu weit?

Naturwirt fragt das und schreibt weiter: " Gestern fand wieder im ZDF ein Tribunal statt. Ab Minute 40 stellt Lanz die Frage an Schmidt, ob er auf der Gehaltsliste von Monsanto/Bayer steht.Die Frage beinhaltet unmissverständlich eine Unterstellung und ist eine öffentliche Verächtlichmachung von Minister und Firma. Ist dies ein Straftatbestand? Dazu frage ich in der Abstimmung. Ich denke es geht so nicht mehr weiter und sehe eine Hetze die bis zu Morddrohungen führt. Wissend dieser Tatsache (Morddrohungen gegen Familie Schmidt) gießt das ZDF noch Öl ins Feuer."

doptebo90 antwortet: " Für uns Landwirte ist das Thema Glyphosat nochmal "gut" ausgegangen, zumindest denken das die meisten. Anderseits wird man sich schon die Frage stellen müssen warum er zugestimmt hat. Es wäre nicht das erste mal, dass ein Politiker auf einer Gehaltsliste eines Konzernes steht und es damit evtl. zu Gewissenkonflikten kommen kann. "

Und maxp meint: " Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut. Welchen Straftatbestand siehst du denn erfüllt durch die Frage nach Einflussnahme? Ich halte die Entscheidung von Herrn Schmidt für fachlich richtig, aber dennoch. Die Landwirtschaft hat langfristig in einer vom Volk akzeptierten Weise zu produzieren. Wir haben irgendwann auch entschieden, dass wir nicht wie die Amis dem Mastvieh und den Milchkühen Hormone spritzen, wieso sollten wir dann nicht auch GVO, Glyphosat, Haltungsbedingungen und Antibiotikaeinsatz neu bewerten? Natürlich unter der Voraussetzung, dass die Gesellschaft die Kosten kennt, nämlich ein wirksamer Außenschutz, der dann auch andere Exportaktivitäten einschränken wird. Aber irgendeinen Tod muss man sterben "
Ging Markus Lanz (ZDF) zu weit?

Arbeiten in Luxemburg

Landwirt0891 möchte Wissen: "Ich  habe ein Angebot aus Luxemburg.Ist jemand aus Luxemburg hier oder weiß jemand was man dort verdienen kann (bzw muss das Leben ist ja auch teurer dort) "

eisenkraut schreibt: " Verdienen kannst Du gut, wohnen nicht preiswert. "Goggle" Mindestlohn und Mietangebote... Mit wenig Ausbildung/Verantwortung kannst Du mit 2000,- nach Hause gehen. Mieten/Kaufen in D oder B und Arbeiten in Luxemburg geht gut. Fahrtkosten werden durch den dortigen Spritpreis relativiert, aber 30 Km in der Eifel/Ardennen können auch mal eine Stunde Fahrzeit bedeuten, evtl. kommt du garnicht zur Arbeit (Schnee, Steinschlag, Bäume, Unfälle) "

Auf die Aussage von Landwirt0891: " Habe ein Angebot von 3000 netto plus Wohnung. für deutsche Verhältnisse ist es gut passt es auch für luxemburgische Verhältnisse? wenn man dort ein Haus kaufen will ist es doch schon ziemlich knapp sind ja dort um einiges teurer. antwortet er: " Dort Kaufen ist damit kaum drin - aber das Land ist ja klein, man kann ausserhalb wohnen. Mit viel Glück findest Du privat ein Haus/Hof für hohe, aber dort angemessen Preise... Es schadet nicht etwas platt und französisch zu sprechen/zu verstehen. "
Arbeiten in Luxemburg

Fermenter-Reinigung der Biogasanlage: So wird's gemacht

Auch interessant