Login
Unfall

Staub beim Mulchen verursacht Massenkarambolage

Mulchgerät zerkleinert die Maisstoppel
am Freitag, 31.08.2018 - 09:44 (Jetzt kommentieren)

Aufgrund starker Staubentwicklung während Mulcharbeiten kam es im niedersächsischen Lüchow zu einem Auffahrunfall mit sechs Fahrzeugen.

Ein Landwirt hatte auf einem Acker neben der Bundesstraße 493 zwischen Loge und Woltersdorf gemulcht, wobei es aufgrund der Trockenheit stark staubte. Das führte zu Sichtbehinderungen auf der Bundesstraße. Eine Autofahrerin musste ihre Geschwindigkeit daraufhin stark reduzieren. Der hinter ihr fahrende PKW krachte in ihr Auto, zwei weitere Fahrzeuge fuhren auf die Unfallstelle auf.

Auch im Gegenverkehr kam es zum Unfall. Ein Helfer stoppte sein Fahrzeug, der nachfolgende PKW-Fahrer erkannte dies jedoch zu spät, fuhr auf das stehende Auto auf und schob es in die ursprünglich verunfallten Fahrzeuge. Für die Bergungsmaßnahmen musste die Bundesstraße voll gesperrt werden. Sieben Personen wurden verletzt, der Sachschaden beläuft sich auf mehr als 20.000 Euro.

Mit Material von Polizeiinspektion Lüneburg

Beeindruckend: Kraftvolle Maschinen und Traktoren

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...