Login
Rettungsaktion

Steiler Abhang: Neugeborenes Kalb fällt in Fluss

Kantonspolizei St.Gallen/Eva Eckinger/agrarheute
am
12.07.2016

Von seiner Weide einen Hang hinabgerutscht ist ein frisch geborenes Kalb in der Schweiz. Das Tier purzelte in den Fluss Necker.

Aufregende erste Lebensstunden musste ein Kalb in Letzi im Schweizer Kanton St. Gallen durchmachen.

Am Sonntagnachmittag ist es von seiner Weide einen Hang hinuntergefallen und im Fluss Necker gelandet. Die Patrouille der Kantonspolizei St. Gallen eilte herbei, um das Tier zu bergen.

Unter dem Zaun durchgerutscht

Auf der Wiese oberhalb des Abhangs weiden trächtige Kühe aus verschiedenen Betrieben, berichtet die Kantonspolizei (Kapo). Das Kalb wurde vermutlich um die Mittagszeit geboren.

Es dürfte laut Kapo unter der Umzäunung durchgekommen und den Hang hinabgerutscht sein. Daraufhin landete das Kalb im Wasser des teils trockenen Flussbetts.

Bergung des verunfallten Kalbes

Die Polizei barg das Kalb und ließ es vom Besitzer mit seinem Traktor abholen. Glückerweise blieb es, trotz des steilen Abhangs und der Landung auf steinigem Boden, bis auf ein paar Schürfwunden unverletzt.

Im Stall konnte es sich zu seinen Geschwistern gesellen. Wahrlich ein aufregender erster Lebensstag!

Helikopterrettung: Eine Kuh geht in die Luft

Auch interessant