Login
Dorf und Familie

Die Stellvertreter auf einen Klick

pd
am
27.06.2012

Fürstenfeldbruck - Parallel zur Wahl des Bauernverbandspräsidenten fand heute auch die Wahl seiner Stellvertreter statt. Alle Kandidaten wurden angenommen.

Udo Folgart will keine weitere staatliche Mengenregulierung. Zur Preisabsicherung schlägt er unter anderem Milchfutures vor. © hw
Udo Folgart, Präsident Landesbauernverband Brandenburg
 
Udo Folgart ist seit 1991 Geschäftsführer der Agro-Glien GmbH in Paaren/Glien mit zehn Arbeitskräften und zwei Auszubildenden. Die Agro-Glien GmbH betreibt Ackerbau auf 750 Hektar, bewirtschaftet auf 390 Hektar Grünland. Außerdem zählen dazu 250 Milchkühe, Mutterkühe. Folgarts GmbH betreibt teilweise Direktvermarktung. "Die Hälfte unseres Einkommens kommt aus der Milch, die andere Hälfte aus der Marktfruchtbewirtschaftung", erklärt Folgart.
 
Udo Folgart ist seit über 30 Jahren verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder, die ihm - wie er heute auf dem Bauerntag erklärte - viel Freude machen: "Mit der Truppe bin ich sehr glücklich."
Udo Folgart wurde heute mit 88,9 Prozent der Stimmen gewählt.

Werner Hilse, Präsident Landvolk Niedersachsen

Der Einsatz von Antibiotika in der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung steht zunehmend in der öffentlichen Kritik. © hw
Werner Hilse hat 1970 den elterlichen Betrieb in Schnega übernommen, den er heute zusammen mit einer Partnerfamilie betreibt. "Ich weiß, was es heißt, einen Betrieb wachsen zu lassen und sich zudem ehrenamtlich zu engagieren", sagte Hilse heute.
 
Zu dem Betrieb zählen 250 Hektar Ackerbau mit Mais/Getreide, Kartoffeln, Zuckerrüben und Schweinemast (2.000 Plätze). Der staatlich geprüfte Landwirt und Landwirtschaftsmeister ist zudem an einer Kooperation (landwirtschaftlicher Ackerbau-Betrieb) in Sachsen-Anhalt beteiligt.

Werner Hilse ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder.
Er hat heute 83,6 Prozent der Stimmen erhalten.

Norbert Schindler, Bauern- und Winzerverband Rheinland-Pfalz Süd

Norbert Schindler betreibt Acker- und Weinbau. © hw
Norbert Schindler kündigte heute bereits an, dass er den Stellvertreterposten - alterbedingt - zum letzten Mal übernimmt.
 
Er bewirtschaftet zusammen mit seinem Sohn Stephan einen Gemischtbetrieb in Bobenheim/Berg. Der staatlich geprüfte Landwirt und Landwirtschaftsmeister baut auf 280 Hektar Getreide, Zuckerrüben und Wein an.
 
Norbert Schindler ist verheiratet und hat zusammen mit seiner Frau drei Kinder - die inzwischen selbst Eltern sind: "Ich bin stolzer Opa von drei Enkelkindern."
Norbert Schindler wurde mit 83,3 Prozent der Stimmen gewählt.

Werner Schwarz, Präsident Bauernverband Schleswig-Holstein

Werner Schwarz, Ackerbauer und Schweinemäster. © hw
"Nach diversen Praktika habe ich 1994 den elterlichen Betrieb übernommen", stellte sich Werner Schwarz heute vor. Zum Betrieb des staatlich geprüften Landwirts zählen heute 410 Hektar Ackerbau, 500 Sauenplätze, 2.400 Schweinmastplätze und Jungsauenvermehrung mit PIC.
 
Werner Schwarz ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder. Sein ältester Sohn will ebenfalls Landwirt werden.
 
Werner Schwarz hat heute 92,9 Prozent der Stimmen erhalten. 

 
Auch interessant