Login
Ernährung und Gesundheit

Stevia macht Zucker keine Konkurrenz

pd
am
25.04.2013

Als Stevia in Europa bekannter wurde, fürchteten einige Zuckerrübenanbauer die Konkurrenz durch den neuen Süßstoff. Das stellt sich jetzt als unbegründet heraus.

Im November 2011 gab die Europäische Kommission grünes Licht für die Verwendung von Stevia beziehungsweise Steviosid in Lebensmitteln und Getränken. © StefanieB/Fotolia
Seit gut einem Jahr ist in der EU ein natürlicher Pflanzenauszug als Süßstoff zugelassen: Steviolglycoside werden aus den Blättern der südamerikanischen Stevia-Pflanze gewonnen und haben die 200- bis 300-fache Süßkraft von Zucker. Dabei enthält das Süßungsmittel so gut wie keine Kalorien.
 
Weißer Zucker hingegen schlägt mit 405 Kilokalorien pro 100 Gramm zu Buche. Auch für Karies bietet die Steviasüße keinen Nährboden. Als Stevia, auch Süßkraut genannt, in Europa bekannter wurde, fürchteten einige Zuckerrübenanbauer die Konkurrenz durch den neuen Süßstoff. Diese Angst hat sich jetzt als unbegründet herausgestellt, wie der Landvolk Pressedienst berichtet.

Nur ein Ersatz für synthetische Süßstoffe

Allerdings hat Steviasüße im Vergleich zu Zucker ein viel geringeres Volumen und ist deshalb vielmehr Ersatz für synthetische Süßstoffe in kalorienreduzierten Produkten. Bisher setzen allerdings noch recht wenige Lebensmittelhersteller das neue Süßungsmittel ein. Das liegt vor allem daran, dass Verbraucher beim Geschmack von Lebensmitteln gerne beim Bekannten bleiben.
 
Mittlerweile gibt es aber immer häufiger Kunden, die im Supermarkt gezielt nach Stevia-Produkten fragen, berichtet Mats Liljestam von Nordzucker. Er fügt hinzu, dass die Kunden auch selbst mit Stevia süßen wollen. Für den Hausgebrauch hat das Unternehmen deshalb "SteviaZucker" entwickelt, eine Mischung aus Steviasüße und Zucker, der in Deutschland aus Zuckerrüben gewonnen wird. Bei gleichem Volumen hat das neue Produkt nur halb so viele Kalorien wie herkömmlicher Zucker. In einem aufwendigen Verfahren werden die süßenden Stoffe aus der Steviapflanze auf die Zuckerkristalle aufgesprüht und außen von einer weiteren, dünnen Zuckerschicht umhüllt.
Auch interessant