Login
Dorf und Familie

'Stoppt den Terror gegen unsere Tierhalter'

Externer Autor
am
24.09.2010

München - Immer häufiger starten extremistische Tierschützer Aktionen gegen Landwirte, die Nutztiere nach gesetzlichen Vorschriften halten. Das dlz agrarmagazin startet deswegen die Aktion "Stoppt den Terror gegen unsere Tierhalter".

Zunehmend fühlen sich Landwirte, die Nutztiere nach Maßgabe der geltenden Gesetze halten, bedrängt. Radikale Tierschützer begehen Sachbeschädigungen mit dem Argument, damit dem Tierschutz zu seinem Recht zu verhelfen. Andere stellen Tierhalter mit Bildmaterial zweifelhafter Herkunft an den Pranger und setzen sie so öffentlichem Druck aus.

Das dlz agrarmagazin meint, damit muss Schluss sein, und startet deshalb am 24. September die Mailaktion "Stoppt den Terror gegen unsere Tierhalter" an Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière, in dessen Ressortzuständigkeit Verfassungsschutzfragen fallen.

Das dlz agrarmagazin stellt in der Aktion folgende Forderungen auf:

  1. Militante und gewalttätige Tierrechtler unter Beobachtung des Verfassungsschutzes zu stellen, denn sie verstoßen offenkundig gegen verfassungsmäßig verbriefte Rechte anderer.
  2. Den Entzug der Gemeinnützigkeit bei solchen Organisationen, die Sympathie und Unterstützung für militante Tierschützer bekunden oder selbst zu illegalen Aktionen aufrufen.
  3. Die Durchsetzung des Rechtsgrundsatzes, dass illegal beschafftes Material vor Gericht nicht als Beweismittel zugelassen wird.
Auch interessant